Alle Standorte des Café Knirps (hier in Kamen-Heeren) des Ev. Kirchenkreises sind derzeit geschlossen. Als Ausgleich bietet die Ev. Familienbildung nun verschiedene Online-Angebote für Eltern an. (Foto: Kirchenkreis Unna)

Ev. Familienbildung bietet wieder Offene Treffen und Kurse in Präsenz

Mit dem Ende der Sommerferien haben auch die offenen Angebote der Ev. Familienbildung im Kirchenkreis Unna wieder geöffnet. Das betrifft insbesondere die zahlreichen Eltern-Kind-Gruppen, die für Kinder von sechs Monaten bis drei Jahre geeignet sind. Im Mittelpunkt der Treffen stehen Spiel- und Bewegungsanreize für Kinder. Die Kleinen erhalten Gelegenheit, sich mit allen Sinnen bei altersgerechten Spielangeboten auszuprobieren und zu bewegen. Ergänzt wird das Angebot durch Informationen rund um das Thema Familien und den Alltag mit Kindern.

Gestartet sind nach den Sommerferien auch die „Café Knirps“ Angebote in Fröndenberg, Holzwickede, Kamen und Unna. Wöchentlich können sich hier Eltern mit kleinen Kindern treffen und austauschen.

Bei kostenlosen Angeboten Anmeldung nötig

Aufgrund der Corona-Schutzverordnung ist bei diesen kostenlosen Angeboten unbedingt eine Anmeldung über die Bildungshomepage www.ev-bildungsportal-unna.de notwendig. Außerdem gilt für alle erwachsenen Teilnehmenden die 3G-Regel (Geimpft, Genesen oder Getestet).

Ganz neu im Programm sind die Kurse „Kleine Weltentdecker“ und das Baby-Café in Unna-Massen. Hier fühlen sich Eltern mit ihren Neugeborenen wohl.

Auch in vielen anderen Präsenz-Angeboten und -Kursen sind noch Plätze frei. Bei allen Veranstaltungen gilt die 3G-Regel und eine Anmeldung ist auf der Bildungshomepage notwendig. Und wer noch eine Sprache, Englisch oder Schwedisch, neu erlernen möchte, ist beim Bildungsreferat des Ev. Kirchenkreises Unna richtig.

Ev. Familienbildung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv