Etat-Entwurf 2016 des Kreises ein dickes Ding: 3,5 Kilogramm zum Nachlesen

Die Entwicklung der Kreisumlage in den einzelnen Kommunen zeigt diese Tabelle. (Quelle: Kreis Unna)
Die Ent­wick­lung der Kreis­um­lage in den ein­zelnen Kom­munen zeigt diese Tabelle. (Quelle: Kreis Unna)

(PK) 80 x 210 x 297 – das sind auf den Mil­li­meter genau die Eck­daten für den Haus­halts­plan­ent­wurf 2016. Inner­halb der statt­li­chen Raum­maße ver­birgt sich ein für die nahe Zukunft des Kreises gewich­tiges Werk: Satte 3,5 Kilo­gramm bringen die ins­ge­samt 12 Bände auf die Waage.

Neben dem Band mit Haus­halts­sat­zung, Vor­be­richt und Anlagen gibt es elf Bud­get­bände mit­samt gesetz­li­chen Erläu­te­rungen, redak­tio­nellen Anmer­kungen und Zahlen, Zahlen, Zahlen, wohin das Auge blickt.

Der Etat-Ent­wurf wurde Anfang November von Kreis­di­rektor und Käm­merer Dr. Thomas Wilk in den Kreistag ein­ge­bracht. Wer nicht „live“ dabei war, aber wissen möchte, in welche Rich­tung der Kreis im Haus­halts­jahr 2016 finan­ziell steuert, kann das gesamte Rechen­werk nun im Internet unter www.kreis-unna.de nach­lesen.

Kreis-Haushalt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv