Wewole-Bereichsleiter Jörg Kowalski mit Teamleiter Andre Sittinger und Tobias Dannappel, Geschäftsführer Grillkonzept (v.li.) bereitenm ein saftiges Stück Fleisch auf der Plancha vor. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Essen als Erlebnis: Grillakademie Holzwickede am Emscherquellhof eröffnet

Wewole-Bereichsleiter Jörg Kowalski mit Teamleiter Andre Sittinger und Tobias Dannappel, Geschäftsführer Grillkonzept (v.li.) bereitenm ein saftiges Stück Fleisch auf der Plancha vor. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Wewole-Bereichsleiter Jörg Kowalski mit Teamleiter Andre Sittinger und Tobias Dannappel, Geschäftsführer Grillkonzept (v.li.) bei der Zubereitung eines saftigen Steaks auf der Plancha. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Eigentlich sollte die Kooperation mit den wewole-Pächtern schon im Frühjahr starten, doch dann kamen die Corona-Beschränkungen dazwischen. Getreu dem Motto: „Besser spät als nie“ ist es seit diesem Wochenende soweit: Die Grillakademie Holzwickede hat am Emscherquellhof eröffnet.

Hinter der Grillakademie steht die Firma Grillkonzept, die 2012 in Bochum gegründet wurde, und nach den Grillakademien in Bochum, am Malakow-Turm in Bottrop, am Heidhof in Kirchhellen und in Warstein nunmehr am Emscherquellhof ihren fünften Standort eröffnet hat. Firmenchef und Grill-Enthusiast Tobias Dannappel hat mit seinen insgesamt 35 Mitarbeitern inzwischen schon 400 bis 500 Grillevents durchgeführt, die von über 350.000 Teilnehmern besucht worden sind.

Zum Start am Emscherquellhof gab es an diesem Wochenende bereits vier Grillevents, darunter am Freitag ein Grillkurs mit Beschäftigten der Firma Sonepar. „Sonepar gehörte auch schon in Bochum zu unsern Kunden“, erklärt Tobias Dannappel. „Dort hat man sich natürlich gefreut, dass wir jetzt auch hier in Holzwickede sind.“

Gegrillt wird in der Grillakademie an 365 Tagen im Jahr. „Wir haben das ganze Jahr über Programm. Aber natürlich ändern sich die Gerichte und Rezepte saisonal.“ Gerade der kommende Herbst/Winter sei eine spannende Saison mit Gerichten zum Beispiel aus dem Smoker.

400 bis 500 Grillevents mit über 350.000 Teilnehmern

Tobias Dannappel lehrt in der Grillakademie am Emscherquellhof die hohe Kunst des Grillens . Auch Mitarbeiter mit Handicap werden dabei in die Ar
Mehr als 350.000 Teilnehmer haben seine Seminare und Workshops schon besucht: Tobias Dannappel lehrt die hohe Kunst des Grillens jetzt auch in der Grillakademie am Emscherquellhof. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Die Grillevents finden jeweils mit 25 Teilnehmern statt. Es gibt geschlossene, aber auch offene Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene, private und Firmenevents sowie Grillcatering. Die Rezepte aus dem jeweiligen Kursen bekommen die Teilnehmer anschließend mit nach Hause. Die Anmeldung erfolgt über die Webseite von Grillkonzept. Es empfiehlt sich allerdings frühzeitige Anmeldung. „Unsere Kurse in Bochum sind ein halbes Jahr im Voraus ausgebucht“, bestätigt Tobias Dannappel.

Grillen ist absolut im Trend und findet immer mehr Fans. „In unseren Basiskursen gehen wir auch auf grundlegende Dinge ein, etwa wie ein Gasgrill funktioniert oder welche Kohle am besten funktioniert“, so Dannappel.  „Ganz wichtig: Wir verkaufen nichts, auch kein Zubehör. Wir arbeiten komplett herstellerunabhängig und geben auch Tipps, wo man gutes Fleisch in der Region bekommt.“ Tobias Dannappel macht auch kein Dogma daraus, ob nun ein Gas- oder besser ein Holzkohlegrill, ein Beefer oder ein Smoker am besten zum Grillen geeignet ist. „Dem Fleisch ist das egal. Da kommt es nur auf die richtige Temperatur an“, versichert der Grillprofi. „Es wird zwar oft das Gegenteil behauptet, aber man kann es auch nicht schmecken, auf welchem Grill ein fertiges Produkt zubereitet wurde.“

„Nach Corona wird es aber auch die eine oder andere öffentliche
Veranstaltung von uns hier geben.“

Tobias Dannappel

Ein einfacher Basiskurs kostet 99 Euro in der Grillakademie. Dafür gibt’s ein Vier-Gänge-Menü, die vierstündige Schulung samt Rezepten und eine Urkunde. Grillkonzept bietet aber auch Steak-Seminare an (125 Euro), spezielle Brisket-, Pulled Pork-Events, Burger-Workshops oder auch mehrtägige Kurse wie die Smoker-Days mit Übernachtung an. Aber auch vegetarische oder sogar vegane Grillevents haben die Grillprofis im Angebot.

Im Emscherquellhof stand am Samstagabend beispielsweise ein Basiskurs Premium Grillen auf dem Stundenplan der Grillakademie, der restlos ausverkauft war: Thema war mediterraner Flammkuchen auf dem Keramikstein, Steaks vom wilden Lachs mit Grillgemüse auf der Plancha sowie Spare Ribs aus dem Smoker mit gegrilltem Kartoffelsalat.

Kooperation mit wewole Werke gGmbH

Auf hochwertiges Fleisch und die richtige Temperatur kommt es beim Grillen des Beef Briskez an: perfekt gegrillte Rinderbrust. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Auf hochwertiges Fleisch und die richtige Temperatur kommt es beim Grillen des Beef Brisket an: perfekt gegrillte Rinderbrust. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Am Emscherquellhof kooperiert die Firma Grillkonzept mit den wewole Werken gGmbH, die auch Pächter des historischen Fachwerkensembles der Emschergenossenschaft ist. Die wewole Stiftung beschäftigt derzeit etwa 1 300 Menschen mit Behinderungen und bietet ihnen die Möglichkeit, der Teilhabe am Arbeitsleben und damit eines selbstbestimmten Lebens. Darüber hinaus hat wewole eine eigene Großküche und Erfahrung im Catering.

„Für uns ist die Zusammenarbeit so reizvoll, weil es sich bei Grillkonzept um ein gastronomisches Premiumkonzept handelt und in der Grillakademie hier auch Beschäftigte mit Handicap eingesetzt werden“, erklärt Jörg Kowalski, wewole-Bereichsleiter Food und Logistic, und selbst ein Grillfan. Erklärtes Ziel sei es, den Servicebereich mit Inklusionspersonal aufzubauen und die Mitarbeiter mit Handicap nachhaltig in eine Beschäftigung zu bringen.

„Von dieser Kooperation profitieren beide Vertragspartner“, bestätigt Tobias Dannappel. „Auch für uns ist diese Zusammenarbeit sehr spannend.“  Die Grillevents sind zwar nur nach Anmeldung für gebuchte Teilnehmer zugänglich. „Nach Corona wird es aber auch die eine oder andere öffentliche Veranstaltung von uns geben“, verspricht Tobias Dannappel.

Cafébetrieb wieder regelmäßig geöffnet

Ähnliche Ziele verfolgt wewole ja auch mit dem Personal, das im Catering und Café des Emscherquellhofes eingesetzt ist. Teamleiter Andre Sittinger bedauert, dass der Emscherquellhof wegen der Corona-Pandemie noch nicht häufiger in diesem Jahr geöffnet werden konnte. „Eigentlich war das ab dem Frühling vorgesehen. Ab sofort ist unser Cafébetrieb aber wieder jeden Samstag und Sonntag von 12 bis 18 Uhr geöffnet.“ Mit der Lockerung der Corona-Auflagen sind auch wieder vereinzelt andere Events möglich: Die Emschergenossenschaft hatte ebenfalls schon wieder zwei Veranstaltungen am Wochenende, außerdem sind vier Trauungen in den nächsten Tagen am Quellhof vorgesehen und auch der Freundeskreis hat ein Picknick-Konzert sein Diner en blanc bereits terminiert.

Emscherquellhof, Grillakademie


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Kommentar

  • Der Freundeskreis hat für dieses Jahr nach der pandemiebedingten Absage im Juni kein „Dîner en blanc“ mehr vorgesehen. Allerdings findet am Samstag, 19.9., um 17 Uhr in Kooperation mit dem Kulturverein Westfalen ein Picknick-Konzert mit der Jazzmusikerin Nina Dahlmann „I love Paris“ auf dem Emscherquellhof statt. Teilnahme aber nur mit Anmeldung möglich (info@hallo-salut.de oder tel. 02301.912830).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv