Wewole-Bereichsleiter Jörg Kowalski mit Teamleiter Andre Sittinger und Tobias Dannappel, Geschäftsführer Grillkonzept (v.li.) bereitenm ein saftiges Stück Fleisch auf der Plancha vor. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Essen als Erlebnis: Grillakademie Holzwickede am Emscherquellhof eröffnet

Wewole-Bereichsleiter Jörg Kowalski mit Teamleiter Andre Sittinger und Tobias Dannappel, Geschäftsführer Grillkonzept (v.li.) bereitenm ein saftiges Stück Fleisch auf der Plancha vor. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Wewole-Bereichs­leiter Jörg Kow­alski mit Team­leiter Andre Sit­tinger und Tobias Dan­nappel, Geschäfts­führer Grill­kon­zept (v.li.) bei der Zube­rei­tung eines saf­tigen Steaks auf der Plancha. (Foto: P. Gräber – Emscher­blog)

Eigent­lich sollte die Koope­ra­tion mit den wewole-Päch­tern schon im Früh­jahr starten, doch dann kamen die Corona-Beschrän­kungen dazwi­schen. Getreu dem Motto: „Besser spät als nie“ ist es seit diesem Wochen­ende soweit: Die Grill­aka­demie Holzwickede hat am Emscher­quellhof eröffnet.

Hinter der Grill­aka­demie steht die Firma Grill­kon­zept, die 2012 in Bochum gegründet wurde, und nach den Grill­aka­de­mien in Bochum, am Malakow-Turm in Bot­trop, am Heidhof in Kirch­hellen und in War­stein nun­mehr am Emscher­quellhof ihren fünften Standort eröffnet hat. Fir­men­chef und Grill-Enthu­siast Tobias Dan­nappel hat mit seinen ins­ge­samt 35 Mit­ar­bei­tern inzwi­schen schon 400 bis 500 Gril­le­vents durch­ge­führt, die von über 350.000 Teil­neh­mern besucht worden sind.

Zum Start am Emscher­quellhof gab es an diesem Wochen­ende bereits vier Gril­le­vents, dar­unter am Freitag ein Grill­kurs mit Beschäf­tigten der Firma Sonepar. „Sonepar gehörte auch schon in Bochum zu unsern Kunden“, erklärt Tobias Dan­nappel. „Dort hat man sich natür­lich gefreut, dass wir jetzt auch hier in Holzwickede sind.“

Gegrillt wird in der Grill­aka­demie an 365 Tagen im Jahr. „Wir haben das ganze Jahr über Pro­gramm. Aber natür­lich ändern sich die Gerichte und Rezepte sai­sonal.“ Gerade der kom­mende Herbst/​Winter sei eine span­nende Saison mit Gerichten zum Bei­spiel aus dem Smoker.

400 bis 500 Grillevents mit über 350.000 Teilnehmern

Tobias Dannappel lehrt in der Grillakademie am Emscherquellhof die hohe Kunst des Grillens . Auch Mitarbeiter mit Handicap werden dabei in die Ar
Mehr als 350.000 Teil­nehmer haben seine Semi­nare und Work­shops schon besucht: Tobias Dan­nappel lehrt die hohe Kunst des Gril­lens jetzt auch in der Grill­aka­demie am Emscher­quellhof. (Foto: P. Gräber – Emscher­blog)

Die Gril­le­vents finden jeweils mit 25 Teil­neh­mern statt. Es gibt geschlos­sene, aber auch offene Kurse für Anfänger und Fort­ge­schrit­tene, pri­vate und Fir­menevents sowie Grill­ca­te­ring. Die Rezepte aus dem jewei­ligen Kursen bekommen die Teil­nehmer anschlie­ßend mit nach Hause. Die Anmel­dung erfolgt über die Web­seite von Grill­kon­zept. Es emp­fiehlt sich aller­dings früh­zei­tige Anmel­dung. „Unsere Kurse in Bochum sind ein halbes Jahr im Voraus aus­ge­bucht“, bestä­tigt Tobias Dan­nappel.

Grillen ist absolut im Trend und findet immer mehr Fans. „In unseren Basis­kursen gehen wir auch auf grund­le­gende Dinge ein, etwa wie ein Gas­grill funk­tio­niert oder welche Kohle am besten funk­tio­niert“, so Dan­nappel. „Ganz wichtig: Wir ver­kaufen nichts, auch kein Zubehör. Wir arbeiten kom­plett her­stel­ler­un­ab­hängig und geben auch Tipps, wo man gutes Fleisch in der Region bekommt.“ Tobias Dan­nappel macht auch kein Dogma daraus, ob nun ein Gas- oder besser ein Holz­koh­le­grill, ein Beefer oder ein Smoker am besten zum Grillen geeignet ist. „Dem Fleisch ist das egal. Da kommt es nur auf die rich­tige Tem­pe­ratur an“, ver­si­chert der Grill­profi. „Es wird zwar oft das Gegen­teil behauptet, aber man kann es auch nicht schmecken, auf wel­chem Grill ein fer­tiges Pro­dukt zube­reitet wurde.“

Nach Corona wird es aber auch die eine oder andere öffent­liche
Ver­an­stal­tung von uns hier geben.“

Tobias Dan­nappel

Ein ein­fa­cher Basis­kurs kostet 99 Euro in der Grill­aka­demie. Dafür gibt’s ein Vier-Gänge-Menü, die vier­stün­dige Schu­lung samt Rezepten und eine Urkunde. Grill­kon­zept bietet aber auch Steak-Semi­nare an (125 Euro), spe­zi­elle Brisket‑, Pulled Pork-Events, Burger-Work­shops oder auch mehr­tä­gige Kurse wie die Smoker-Days mit Über­nach­tung an. Aber auch vege­ta­ri­sche oder sogar vegane Gril­le­vents haben die Grill­profis im Angebot.

Im Emscher­quellhof stand am Sams­tag­abend bei­spiels­weise ein Basis­kurs Pre­mium Grillen auf dem Stun­den­plan der Grill­aka­demie, der restlos aus­ver­kauft war: Thema war medi­ter­raner Flamm­ku­chen auf dem Kera­mik­stein, Steaks vom wilden Lachs mit Grill­ge­müse auf der Plancha sowie Spare Ribs aus dem Smoker mit gegrilltem Kar­tof­fel­salat.

Kooperation mit wewole Werke gGmbH

Auf hochwertiges Fleisch und die richtige Temperatur kommt es beim Grillen des Beef Briskez an: perfekt gegrillte Rinderbrust. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Auf hoch­wer­tiges Fleisch und die rich­tige Tem­pe­ratur kommt es beim Grillen des Beef Brisket an: per­fekt gegrillte Rin­der­brust. (Foto: P. Gräber – Emscher­blog)

Am Emscher­quellhof koope­riert die Firma Grill­kon­zept mit den wewole Werken gGmbH, die auch Pächter des histo­ri­schen Fach­werk­ensem­bles der Emscher­ge­nos­sen­schaft ist. Die wewole Stif­tung beschäf­tigt der­zeit etwa 1 300 Men­schen mit Behin­de­rungen und bietet ihnen die Mög­lich­keit, der Teil­habe am Arbeits­leben und damit eines selbst­be­stimmten Lebens. Dar­über hinaus hat wewole eine eigene Groß­küche und Erfah­rung im Cate­ring.

Für uns ist die Zusam­men­ar­beit so reiz­voll, weil es sich bei Grill­kon­zept um ein gastro­no­mi­sches Pre­mi­um­kon­zept han­delt und in der Grill­aka­demie hier auch Beschäf­tigte mit Han­dicap ein­ge­setzt werden“, erklärt Jörg Kow­alski, wewole-Bereichs­leiter Food und Logi­stic, und selbst ein Grillfan. Erklärtes Ziel sei es, den Ser­vice­be­reich mit Inklu­si­ons­per­sonal auf­zu­bauen und die Mit­ar­beiter mit Han­dicap nach­haltig in eine Beschäf­ti­gung zu bringen.

Von dieser Koope­ra­tion pro­fi­tieren beide Ver­trags­partner“, bestä­tigt Tobias Dan­nappel. „Auch für uns ist diese Zusam­men­ar­beit sehr span­nend.“ Die Gril­le­vents sind zwar nur nach Anmel­dung für gebuchte Teil­nehmer zugäng­lich. „Nach Corona wird es aber auch die eine oder andere öffent­liche Ver­an­stal­tung von uns geben“, ver­spricht Tobias Dan­nappel.

Cafébetrieb wieder regelmäßig geöffnet

Ähn­liche Ziele ver­folgt wewole ja auch mit dem Per­sonal, das im Cate­ring und Café des Emscher­quell­hofes ein­ge­setzt ist. Team­leiter Andre Sit­tinger bedauert, dass der Emscher­quellhof wegen der Corona-Pan­demie noch nicht häu­figer in diesem Jahr geöffnet werden konnte. „Eigent­lich war das ab dem Früh­ling vor­ge­sehen. Ab sofort ist unser Café­be­trieb aber wieder jeden Samstag und Sonntag von 12 bis 18 Uhr geöffnet.“ Mit der Locke­rung der Corona-Auf­lagen sind auch wieder ver­ein­zelt andere Events mög­lich: Die Emscher­ge­nos­sen­schaft hatte eben­falls schon wieder zwei Ver­an­stal­tungen am Wochen­ende, außerdem sind vier Trau­ungen in den näch­sten Tagen am Quellhof vor­ge­sehen und auch der Freun­des­kreis hat ein Pick­nick-Kon­zert sein Diner en blanc bereits ter­mi­niert.

Emscherquellhof, Grillakademie


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Kommentar

  • Der Freun­des­kreis hat für dieses Jahr nach der pan­de­mie­be­dingten Absage im Juni kein „Dîner en blanc“ mehr vor­ge­sehen. Aller­dings findet am Samstag, 19.9., um 17 Uhr in Koope­ra­tion mit dem Kul­tur­verein West­falen ein Pick­nick-Kon­zert mit der Jazz­mu­si­kerin Nina Dah­l­mann „I love Paris“ auf dem Emscher­quellhof statt. Teil­nahme aber nur mit Anmel­dung mög­lich (info@hallo-salut.de oder tel. 02301.912830).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv