Nahmen heute die allererste Spende der neuen Stiftung Gutes Tun entgegen (v.li.): Sparkassen-.Aufsichtsratsvorsitzender Stefan Moßmeier überreichte den symbolischen Spendenscheck über 2.000 Euro in Unna an Andrea Rumpel und Birgit Poller. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Erste Spende der Stiftung Gutes Tun: Verein „Wir für Holzwickede“ erhält 2.000 Euro

Nahmen heute die allererste Spende der neuen Stiftung Gutes Tun entgegen (v.li.): Sparkassen-.Aufsichtsratsvorsitzender Stefan Moßmeier überreichte den symbolischen Spendenscheck über 2.000 Euro in Unna an Andrea Rumpel und Birgit Poller. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Nahmen heute die allererste Spende der neuen Stiftung Gutes Tun entgegen (v.li.): Sparkassen-.Aufsichtsratsvorsitzender Stefan Moßmeier überreichte den symbolischen Spendenscheck über 2.000 Euro in Unna an Andrea Rumpel und Birgit Poller. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Die Stiftung Gutes Tun der Sparkasse UnnaKamen, die am 4. Dezember für Holzwickede, Fröndenberg und Kamen in drei parallelen Veranstaltungen aus der Taufe gehoben wurde, scheint sich in der Emschergemeinde zu einer echten Erfolgsgeschichte zu entwickeln: In Holzwickede trafen sich 60 Erststifter auf Gut Opherdicke und unterzeichneten gemeinsam in einer Feierstunde die Gründungsvereinbarung.

Inzwischen ist die Stiftung für Holzwickede bereits auf die stattliche Anzahl von 81 Stiftern, aufgeteilt in 71 Privatpersonen, zehn Unternehmen und drei Stiftungsfonds mit Erstzuwendungen von 134.650 Euro angewachsen. „Das ist sehr beachtlich“, freut sich der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse UnnaKamen, Stefan Moßmeier. „Und dieses Wachstum soll sich weiter fortsetzen. Stifter und Spender sind uns jederzeit herzlich willkommen.“

Neben einem Stiftungskapital, das nicht angegriffen werden darf, in Höhe von rund 112.000 Euro, stehen rund 22.000 Euro Spendengelder zur Verfügung, die für die Zwecke der Stiftung in Holzwickede möglichst zeitnah ausgeschüttet werden. Zusagen von Dauerspendern, die jedes Jahr einen festgelegten Betrag für die Arbeit der Stiftung spenden möchten, liegen auch bereits in Höhe von 3.260 Euro vor.

Erstzuwendungen von rd. 134.000 Euro

Über die allererste Spende der Stiftung Gutes Tun darf sich der Verein „Wir für Holzwickede“ e.V. freuen. „Es ist uns eine Riesenfreude, Ihnen heute die erste Spende der neuen Stiftung überreichen zu können“, erklärte Stefan Moßmeier. Mit insgesamt 2.000 Euro unterstützt die Stiftung die Aktion Weihnachtsgeld des gemeinnützigen Holzwickeder Vereins. „Wir hoffen, dass hilft Ihnen bei Ihren Zielen“, so der Sparkassen-Chef bei der Spendenübergabe zu Andrea Rumpel und Birgit Poller, die das Geld heute (16. Dezember) in Unna für den Verein „Wir für Holzwickede“ dankend entgegennahmen.

 „Mit dieser Spende ist es auf jeden Fall realistischer geworden, dass wir dieses Jahr in Holzwickede wieder allen Kindern aus Familien mit Anspruch auf Hartz IV sowie allen Senioren in der Grundsicherung ein kleines Weihnachtsgeld zahlen können“, bestätigt die Vorsitzende Andrea Rumpel. Dies sei zwar in der Vergangenheit bisher noch jedes Jahr geglückt. Doch in diesem Jahr, bestätigt die Vorsitzende, „ist es ganz schön eng“, weil „das Spendenaufkommen erstmals etwas eingebrochen“ ist. Hinzu kommt, dass die Zahl der bedürftigen Kinder und Senioren in der Gemeinde ja nicht kleiner geworden ist. „In diesem Jahr wollen wir mindestens 200 Senioren mit jeweils 40 Euro sowie 350 Kinder mit jeweils 30 Euro bedenken“, erklärt Andrea Rumpel. „Darum danken wir natürlich allen Spendern sehr. Wir sind auf jeden Euro angewiesen.“

Umso willkommener ist dem Vereinsvorstand natürlich die Spende der Stiftung Gutes Tun.

Spenden bleiben in Holzwickede

Wie Sparkassen-Chef Stefan Moßmeier erläutert, können Stifter aus Holzwickede über die Stiftung Gutes Tun schon mit kleinen Beträgen einen gemeinnützigen Zweck unterstützen. Die Spenden bleiben vor Ort und gleichzeitig sichern sich die Stifter steuerliche Vorteile.

Der Vorstand und ein Kuratorium stellen sicher, dass die Mittel satzungsgemäß und zum Wohle der Region verwendet werden. Dem Kuratorium gehören zwei Holzwickeder, Felicitas Stephan und Dr. Peter Lipphardt, an. Im Januar wird dann auch ein regionaler Beirat als zentrales Beratungsgremium mit Personen gebildet, die sich besonders gut in Holzwickede auskennen.

Jeder Stifter erhält einen Sitz im Stifterforum auf Lebenszeit. Im Rahmen des Stifterforum wird jeder Stifter jährlich über die gemeinsame Arbeit der Stiftung informiert. Das Stiftungsvermögen ist in seinem Wert ungeschmälert zu erhalten, Spenden und Erträge werden für die genannten Zwecke verwendet.  

Fragen rund um die Stiftung werden gerne unter Tel. 0 23 03 1 04 10 31 oder per E-Mail info@gutes-tun-stiftung.de beantwortet.

Stiftung Gutes Tun


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv