Nahmen heute die allererste Spende der neuen Stiftung Gutes Tun entgegen (v.li.): Sparkassen-.Aufsichtsratsvorsitzender Stefan Moßmeier überreichte den symbolischen Spendenscheck über 2.000 Euro in Unna an Andrea Rumpel und Birgit Poller. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Erste Spende der Stiftung Gutes Tun: Verein „Wir für Holzwickede“ erhält 2.000 Euro

Nahmen heute die allererste Spende der neuen Stiftung Gutes Tun entgegen (v.li.): Sparkassen-.Aufsichtsratsvorsitzender Stefan Moßmeier überreichte den symbolischen Spendenscheck über 2.000 Euro in Unna an Andrea Rumpel und Birgit Poller. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Nahmen heute die aller­erste Spende der neuen Stif­tung Gutes Tun ent­gegen (v.li.): Sparkassen-.Aufsichtsratsvorsitzender Stefan Moß­meier über­reichte den sym­bo­li­schen Spen­den­scheck über 2.000 Euro in Unna an Andrea Rumpel und Birgit Poller. (Foto: P. Gräber – Emscher­blog)

Die Stif­tung Gutes Tun der Spar­kasse Unna­Kamen, die am 4. Dezember für Holzwickede, Frön­den­berg und Kamen in drei par­al­lelen Ver­an­stal­tungen aus der Taufe gehoben wurde, scheint sich in der Emscher­ge­meinde zu einer echten Erfolgs­ge­schichte zu ent­wickeln: In Holzwickede trafen sich 60 Erst­stifter auf Gut Opher­dicke und unter­zeich­neten gemeinsam in einer Fei­er­stunde die Grün­dungs­ver­ein­ba­rung.

Inzwi­schen ist die Stif­tung für Holzwickede bereits auf die statt­liche Anzahl von 81 Stif­tern, auf­ge­teilt in 71 Pri­vat­per­sonen, zehn Unter­nehmen und drei Stif­tungs­fonds mit Erst­zu­wen­dungen von 134.650 Euro ange­wachsen. „Das ist sehr beacht­lich“, freut sich der Vor­stands­vor­sit­zende der Spar­kasse Unna­Kamen, Stefan Moß­meier. „Und dieses Wachstum soll sich weiter fort­setzen. Stifter und Spender sind uns jeder­zeit herz­lich will­kommen.“

Neben einem Stif­tungs­ka­pital, das nicht ange­griffen werden darf, in Höhe von rund 112.000 Euro, stehen rund 22.000 Euro Spen­den­gelder zur Ver­fü­gung, die für die Zwecke der Stif­tung in Holzwickede mög­lichst zeitnah aus­ge­schüttet werden. Zusagen von Dau­er­spen­dern, die jedes Jahr einen fest­ge­legten Betrag für die Arbeit der Stif­tung spenden möchten, liegen auch bereits in Höhe von 3.260 Euro vor.

Erstzuwendungen von rd. 134.000 Euro

Über die aller­erste Spende der Stif­tung Gutes Tun darf sich der Verein „Wir für Holzwickede“ e.V. freuen. „Es ist uns eine Rie­sen­freude, Ihnen heute die erste Spende der neuen Stif­tung über­rei­chen zu können“, erklärte Stefan Moß­meier. Mit ins­ge­samt 2.000 Euro unter­stützt die Stif­tung die Aktion Weih­nachts­geld des gemein­nüt­zigen Holzwickeder Ver­eins. „Wir hoffen, dass hilft Ihnen bei Ihren Zielen“, so der Spar­kassen-Chef bei der Spen­den­über­gabe zu Andrea Rumpel und Birgit Poller, die das Geld heute (16. Dezember) in Unna für den Verein „Wir für Holzwickede“ dan­kend ent­ge­gen­nahmen.

Mit dieser Spende ist es auf jeden Fall rea­li­sti­scher geworden, dass wir dieses Jahr in Holzwickede wieder allen Kin­dern aus Fami­lien mit Anspruch auf Hartz IV sowie allen Senioren in der Grund­si­che­rung ein kleines Weih­nachts­geld zahlen können“, bestä­tigt die Vor­sit­zende Andrea Rumpel. Dies sei zwar in der Ver­gan­gen­heit bisher noch jedes Jahr geglückt. Doch in diesem Jahr, bestä­tigt die Vor­sit­zende, „ist es ganz schön eng“, weil „das Spen­den­auf­kommen erst­mals etwas ein­ge­bro­chen“ ist. Hinzu kommt, dass die Zahl der bedürf­tigen Kinder und Senioren in der Gemeinde ja nicht kleiner geworden ist. „In diesem Jahr wollen wir min­de­stens 200 Senioren mit jeweils 40 Euro sowie 350 Kinder mit jeweils 30 Euro bedenken“, erklärt Andrea Rumpel. „Darum danken wir natür­lich allen Spen­dern sehr. Wir sind auf jeden Euro ange­wiesen.“

Umso will­kom­mener ist dem Ver­eins­vor­stand natür­lich die Spende der Stif­tung Gutes Tun.

Spenden bleiben in Holzwickede

Wie Spar­kassen-Chef Stefan Moß­meier erläu­tert, können Stifter aus Holzwickede über die Stif­tung Gutes Tun schon mit kleinen Beträgen einen gemein­nüt­zigen Zweck unter­stützen. Die Spenden bleiben vor Ort und gleich­zeitig sichern sich die Stifter steu­er­liche Vor­teile.

Der Vor­stand und ein Kura­to­rium stellen sicher, dass die Mittel sat­zungs­gemäß und zum Wohle der Region ver­wendet werden. Dem Kura­to­rium gehören zwei Holzwickeder, Feli­citas Ste­phan und Dr. Peter Lipp­hardt, an. Im Januar wird dann auch ein regio­naler Beirat als zen­trales Bera­tungs­gre­mium mit Per­sonen gebildet, die sich beson­ders gut in Holzwickede aus­kennen.

Jeder Stifter erhält einen Sitz im Stif­ter­forum auf Lebens­zeit. Im Rahmen des Stif­ter­forum wird jeder Stifter jähr­lich über die gemein­same Arbeit der Stif­tung infor­miert. Das Stif­tungs­ver­mögen ist in seinem Wert unge­schmä­lert zu erhalten, Spenden und Erträge werden für die genannten Zwecke ver­wendet. 

Fragen rund um die Stif­tung werden gerne unter Tel. 0 23 03 1 04 10 31 oder per E‑Mail info@gutes-tun-stiftung.de beant­wortet.

Stiftung Gutes Tun


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv