Die Trainerinnen und Trainer der Orcas freuen sich auf den Trainingsbeginn morgen (19. August) in der Kleinschwimmhalle. (Foto: DLRG Holzwickede)

Endlich wieder Training: Orcas melden „Bahn frei!“

Die Trainerinnen und Trainer der Orcas freuen sich auf den Trainingsbeginn morgen (19. August) in der Kleinschwimmhalle. (Foto: DLRG Holzwickede)
Die Trainerinnen und Trainer der Orcas freuen sich auf den Trainingsbeginn morgen (19. August) in der Kleinschwimmhalle. (Foto: DLRG Holzwickede)

„Mal eben wieder in die Halle!“ – damit ist es in diesen Tagen nicht getan, wenn man von einem Neustart des Trainings spricht. Besonders dann nicht, wenn es sich dabei um eine Schwimmhalle handelt. Die Wasserversorgung als Betreiber der Kleinschwimmhalle Holzwickede hatte alles getan, um sämtliche Arbeiten am Becken pünktlich abzuschließen. Dennoch hat es weitere drei Wochen gedauert, bis nun, endlich, das Schwimmtraining auch der jüngeren Mitglieder der DLRG wieder beginnen kann.

„Bahn frei!“, heißt es jetzt endlich am Mittwoch, 19. August. Dazu musste ein spezielles Hygiene-Konzept erarbeitet und mit allen Beteiligten ausgiebig besprochen werden. Ein mehr als einstündiges Probetraining absolvierten die Trainer, um die Umsetzung alle Vorgaben zum Schutz vor Corona gründlich zu erlernen.

Spezielles Hygiene-Konzept

Natürlich sind sich die Orcas bewusst, dass gerade mit Aufenthalten in Schwimmhallen besondere Risiken einhergehen können. Darum spielen im Trainingskonzept auch nicht nur Abstände, Desinfektion, Lüftung und Hygieneregeln eine wichtige Rolle, sondern auch die Überwachung des Fortschreitens der Pandemie. „Für ganz entscheidend halten wir die Infektionszahlen in Holzwickede“, erläutert Arne Schulte-Altedorneburg, der tagesaktuell die Entwicklungen im Kreis Unna überwacht. „Sollten wir da eine problematische Tendenz erkennen, stellen wir das Training umgehend wieder ein.“

Um die Zahl der trainierenden Kinder begrenzt zu halten, sind die Schwimmgruppen unterteilt. Hierzu bitten die Trainer an dieser Stelle noch einmal alle Eltern, die bisher nicht im WhatsApp-Verteiler sind, sich unter dieser Mail-Adresse zu melden: trainer@holzwickede.dlrg.de, Damit auch wirklich alle jungen Orcas (der 16 und 17 Uhr-Gruppe) nach der monatelangen Trainingspause wieder ins Wasser kommen.

DLRG, Orcas


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv