Elterngruppe in Holzwickede geplant: „Unser Kind ist psychisch krank – und nun?“

Unser Kind ist psy­chisch krank – und nun?“ Darum geht es in einer geplanten Gesprächs­gruppe in Holzwickede. Sie richtet sich an Eltern von Jugend­li­chen und jungen Erwach­senen, die eine psy­chi­sche Erkran­kung haben. Dies können z.B. Depres­sionen, Angst- und Zwangs­stö­rungen, PTBS, Ess­stö­rungen, Psy­chosen, Per­sön­lich­keits­stö­rungen oder auch selbst­ver­let­zendes Ver­halten sein.

Wir Eltern sind die­je­nigen, die daneben stehen, wenn unser Kind psy­chisch erkrankt. Wir sind die­je­nigen, die auf­bauen, unter­stützen, aus­halten, moti­vieren und ver­sorgen. Doch was ist, wenn wir selber Unter­stüt­zung und Zuspruch brau­chen?“, fragt die Initia­torin der Gruppe und nennt damit auch den Beweg­grund für ihre Initia­tive.

Die Treffen sollen ein- bis zweimal im Monat abends in Holzwickede statt­finden. Bei Inter­esse gibt es wei­tere Infor­ma­tionen bei der Kon­takt- und Infor­ma­ti­ons­stelle für Selbst­hil­fe­gruppen des Kreises Unna (K.I.S.S.) im Treff­punkt Gesund­heit in Schwerte. Ansprech­part­nerin ist Susanne Götz. Zu errei­chen ist sie unter Tel. 0 23 04 /​240 70 – 22, E‑Mail: susanne.goetz@kreis-unna.de. Alle Anfragen werden ver­trau­lich behan­delt. PKPKU

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.