Einzigartig in Westfalen: Ortsheimatpfleger im Dreierpack gefunden

Amtseinführung der neuen Ortsheimatpfleger, v. l.: Bürgermeisterin Ulrike Drossel, Kreisheimatpfleger Dr. Peter Kracht mit Bernd Busemann und Miriam Franke. Nicht im Bild ist Christian Vorspohl, der erst am 31. Juli ins Amt eingeführt wird. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Amts­ein­füh­rung der neu­en Orts­hei­mat­pfle­ger, v. l.: Bür­ger­mei­ste­rin Ulri­ke Dros­sel, Kreis­hei­mat­pfle­ger Dr. Peter Kracht mit Bernd Buse­mann und Miri­am Fran­ke. Nicht im Bild ist Chri­sti­an Vor­spohl, der erst am 31. Juli ins Amt ein­ge­führt wird. (Foto: P. Grä­ber — Emscherblog.de)

Kreis­hei­mat­pfle­ger Dr. Peter Kracht war die Freu­de anzu­se­hen: „Es ist schon sehr bemer­kens­wert, dass hier in Holzwicke­de gleich drei neue Orts­hei­mat­pfle­ger gefun­den wer­den konn­ten. Das ist in ganz West­fa­len ein­zig­ar­tig“, bestä­tig­te Dr. Peter Kracht heu­te bei der Ernen­nung von Miri­am Kracht und Bernd Buse­mann zu Orts­hei­mat­pfle­gern. 

Miri­am Kracht dürf­te zudem die Orts­hei­mat­pfle­ge­rin West­fa­lens sein. Drit­ter im Bun­de der Orts­hei­mat­pfle­ger Holzwicke­des ist Chri­sti­an Vor­spohl, der aus Urlaubs­grün­den erst Ende Juli vom Kreis­hei­mat­pfle­ger in sein neu­es Amt ein­ge­führt wer­den kann.

Alle drei Orts­hei­mat­pfle­ger haben nach den ersten Vor­ge­sprä­chen schon ein Team gebil­det, das sich regel­mä­ßig jeden ersten Diens­tag im Monat im Kreis­eck in Heng­sen trifft.  „Erste Tref­fen hat es auch schon gege­ben“, bestä­tigt Miri­am Fran­ke. Wenn sich die drei Orts­hei­mat­pfle­ger wei­ter in ihre neue Auf­ga­be ein­ge­fun­den und abge­stimmt haben, sol­len die Tref­fen spä­ter auch öffent­lich statt­fin­den.

Erster Ansprech­part­ner für die Holzwicke­der Orts­hei­mat­pfle­ger ist – neben Bür­ger­mei­ste­rin Ulri­ke Dros­sel – Kreis­hei­mat­pfle­ger Dr. Peter Kracht, der die bei­den heu­te auch ins Amt ein­führ­te. „Wenn man sich beim West­fä­li­schen Hei­mat­bund die Auf­ga­ben­be­schrei­bung für Orts­hei­mat­pfle­ger ansieht, kann man leicht den Ein­druck gewin­nen, dass es sich bei die­sem Ehren­amt um eine 40-Stun­den-Woche han­delt“, meint Dr., Peter Kracht. „Tat­säch­lich sind Orts­hei­mat­pfle­ger aber dar­in völ­lig frei, wie sie ihr Amt aus­ge­stal­ten.“

Jeder, der möch­te, kann sich ger­ne mit mir aus­tau­schen. Ich bin auch ger­ne bereit, bei der Fami­li­en­for­schung zu hel­fen.“

Miri­am Fran­ke, Orts­hei­mat­pfle­ge­rin mit Fai­ble für Ahnen­for­schung

Bei den neu­en Amts­in­ha­bern in Holzwicke­de sind die Schwer­punk­te klar: Miri­am Fran­ke, die in Opher­dicke auf­ge­wach­sen ist und gera­de wie­der dort­hin umzieht, stu­diert Geschich­te und hat ein beson­de­res Fai­ble für Ahnen­for­schung, Archiv­we­sen und Schu­len. „Jeder, der möch­te, kann sich ger­ne mit mir aus­tau­schen“, bie­tet die neue Orts­hei­mat­pfle­ge­rin an. „Ich bin auch ger­ne bereit, bei der Fami­li­en­for­schung zu hel­fen.“

Bernd Buse­mann ist haupt­be­ruf­li­cher Archi­tekt und Sach­ver­stän­di­ger für Tun­nel­si­cher­heit und Brand­schutz. Sein beson­de­res Inter­es­se gilt dem öko­lo­gi­schem Bau­en, alten Gebäu­den und Bau­tech­ni­ken sowie dem Denk­mal­schutz.

Team der Ortsheimatpfleger trifft sich regelmäßig

Wir haben auch schon damit begon­nen, eine Agen­da zu erstel­len, was wir als näch­stes ange­hen wol­len“, sagt Bernd Buse­mann. Der all­ge­mei­ne Denk­mal­schutz gehö­re eben­so dazu wie das Auf­stel­len von Pan­ora­ma-Tafeln an Aus­sichts­punk­ten in der Gemein­de. „Das Kel­ler­kopf-Denk­mal ist schon sehr ver­wit­tert und unan­sehn­lich“, war Bernd Buse­mann bei sei­nem Besuch vor weni­gen Wochen auf­ge­fal­len. „Der Sand­stein dort müss­te wohl mal sand­ge­strahlt wer­den. Und auch die uralten Hand­läu­fe müs­sen ersetzt wer­den.“ Dem För­der­ver­ein feh­le das Geld dafür.

An ein oder zwei Stel­len, etwa mit Blick ins Ruhr­tal, könn­ten gro­ße Pan­ora­ma-Tafeln auf­ge­stellt wer­den, die Hin­wei­se auf Land­mar­ken und Sehens­wür­dig­kei­ten ent­hal­ten. „Für so etwas rei­chen ein­fa­che Blech­ta­feln, die gela­sert wer­den“, meint Buse­mann. „Das ist rela­tiv gün­stig zu machen und lang­le­big.“

Es ist ganz wich­tig, dass sich jemand sol­cher The­men der Hei­mat­pfle­ge annimmt und auch mal den Fin­ger in die Wun­de legt.“

Ulri­ke Dros­sel, Bür­ger­mei­ste­rin

Bür­ger­mei­ste­rin Ulri­ke Dros­sel, die sich sehr um eine Nach­fol­ge in der Orts­hei­mat­pfle­ge bemüht hat, steht sol­chen Vor­schlä­gen posi­tiv gegen­über­steht. „Es ist ganz wich­tig, dass sich jemand sol­cher The­men der Hei­mat­pfle­ge annimmt und auch mal den Fin­ger in die Wun­de legt.“ Die Bür­ger­mei­ste­rin emp­fahl den bei­den Orts­hei­mat­pfle­gern, Anträ­ge und Vor­schlä­ge, die Geld kosten, künf­tig mög­lichst früh­zei­tig zu stel­len. „Damit wir die Mit­tel dafür auch in den Haus­halt ein­stel­len kön­nen. Wenn eine Maß­nah­me zum Bei­spiel näch­stes Jahr umge­setzt wer­den soll, müs­sen die Mit­tel dafür mög­lichst noch im August bean­tragt wer­den“, rät die Bür­ger­mei­ste­rin. „Sonst kann da frü­he­stens 2019 etwas pas­sie­ren. So lang sind die Vor­läu­fe bei uns.“

Aber auch die Bür­ger­mei­ste­rin reg­te heu­te schon zwei The­men an, mit denen sich das Team der Orts­hei­mat­pfle­ger beschäf­ti­gen könn­te: 1. Den Erhalt und Schutz der Nator­per Müh­le, deren Eigen­tü­mer die­ses älte­ste Gebäu­de der Gemein­de durch ein Regen­rück­hal­te­becken gefähr­det sehen, das im Zuge der Ost­um­ge­hung (L 677n) in direk­ter Nach­bar­schaft geplant ist. 2. Die Doku­men­ta­ti­on von Berich­ten älte­rer Zeit­zeu­gen für die Nach­welt, die, wie der Ex-BSV-Vor­sit­zen­de Fritz Hoff­mann beim jüng­sten Schüt­zen­fest, authen­tisch erzäh­len kön­nen, wie sie in ihrer Kind­heit das Holzwicke­der Schüt­zen­we­sen erlebt haben und wie sich die­ses imma­te­ri­el­le Kul­tur­gut seit­dem ver­än­dert hat.

Die drei neu­en Orts­hei­mat­pfle­ger sind zunächst für die Dau­er von fünf Jah­ren ernannt. Die Amts­in­ha­ber kön­nen danach unbe­grenzt wie­der­be­stellt wer­den.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.