In der ersten Dezemberwoche hat der Baubetriebshof die Bepflanzung der ehemaligen Rollschuhbahn auf dem Platz von Louviers abgeschlossen: Acht neue Bäume und einige Reihen Sträucher wurden gepflanzt. Damit ist die Renaturierung der Fläche auf dem Festplatz zunächst abgeschlossen.

Ehemalige Rollschuhbahn bepflanzt: Begrünung Festplatz vorläufig abgeschlossen

Der Baubetriebshof hat acht Bäume und verschiedene Sträucher auf der ehemaligen Rollschuhfläche gepflanzt. Damit ist die Umgestaltung des Festplatzes in diesem Bereich zunächst abgeschlossen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Der Baubetriebshof hat acht Bäume und verschiedene Sträucher auf der ehemaligen Rollschuhfläche gepflanzt. Damit ist die Umgestaltung des Festplatzes in diesem Bereich zunächst abgeschlossen. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

In der ersten Dezemberwoche hat der Baubetriebshof die Bepflanzung der ehemaligen Rollschuhbahn auf dem Platz von Louviers abgeschlossen: Acht neue Bäume und einige Reihen Sträucher wurden gepflanzt. Damit ist die Renaturierung der Fläche auf dem Festplatz zunächst abgeschlossen.

Nachdem dieser Standort für den Kita-Neubau verworfen wurde, war im Rat lange darum gestritten, was mit der ehemaligen Rollschuhbahn auf dem Platz von Louviers passieren soll. Anfang 2020 hatte die Holzwickeder Hannah Peters dann den Vorschlag unterbreitet, eine Art Lehrgarten für die Kinder der in unmittelbarer Nachbarschaft errichteten neuen Kita „Sonnenschein“ anzulegen. Aber auch die Grundschüler und übrige Bevölkerung soll von der naturnahen Fläche profitieren und sie nutzen können.

Weitere Mittel für Optimierung im Haushalt

Eine Mehrheit der Politik sprach sich für ihre Planung aus. Gleichzeitig sollte der Verbindungsweg zwischen Kirchstraße und Opherdicker Straße am neuen Kindergarten vorbei besser erkennbar und der Vorplatz vor dem neuen Kindergarten aufgewertet werden. Das Problem dabei: Für die Aufwertung des Verbindungsweges und Vorplatzes sowie die Begrünung und Gestaltung der ehemaligen Rollschuhfläche standen nur 200.000 Euro im Haushalt zur Verfügung.

Damit ließ sich die attraktive Planung zunächst nur unzureichend und in Ansätzen erkennbar umsetzen. Immerhin sind im Haushalt des nächsten Jahres weitere Mittel in fünfstelliger Höhe vorgesehen, so dass das Areal weiter optimiert werden kann. Dann soll auch noch der ebenfalls von Hannah Peters vorgeschlagene Bauwagen aufgestellt werden.

Begrünung, Festplatz


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Comments (3)

  • JottWill
    Vorsicht beim besichtigten der,,entsiegelten „Rollschuhbahn ! Die alten vergammelten Abflussrinnen stehen teilweise 5 cm hoch,stolperkanten! Kann man leicht auf die ebenfalls kantigen Fahradständer oder was es sein soll fallen.
    Hinweis: die Dinger gibt es auch aus gebogenem Rohr mit runden Ecken. Sieht man ab und an schon mal in der Gemeinde.( bei Bedarf,Fotos vorhanden)

Schreibe einen Kommentar zu Heinz Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv