Die Hilfsbereitschaft der Familien und Freunde der Dudenrothschule ist groß: Von der Konserve bis zu Windeln füllten die Sachspenden für die Tafel den Lagerraum in der Holzwickeder Grundschule. (Foto: Jan Günther - Dudenrothschule)

Dudenrothschule übergibt Spenden für Flüchtlinge aus der Ukraine an die Tafel

Die Hilfsbereitschaft der Familien und Freunde der Dudenrothschule ist groß: Von der Konserve bis zu Windeln füllten die Sachspenden für die Tafel den Lagerraum in der Holzwickeder Grundschule. (Foto: Jan Günther - Dudenrothschule)
Die Hilfsbereitschaft der Familien und Freunde der Dudenrothschule ist groß: Von der Konserve bis zu Windeln füllten die Sachspenden für die Tafel den Lagerraum in der Holzwickeder Grundschule. (Foto: Jan Günther – Dudenrothschule)

Auch an der Dudenrothschule ist die Hilfsbereitschaft groß: Die Holzwickeder Grundschule hatte die Schulgemeinde aufgerufen Spenden für ukrainische Flüchtlinge abzugeben. Das Ergebnis ist überwältigend: Der gesamte Boden des Lagerraums war bedeckt mit Spenden. Von Konserve bis zur Windel war alles dabei.

„Ich möchte allen Familien und Freunden der Dudenrothschule für diesen großen Akt der Hilfsbereitschaft von Herzen danken,“ sagt Schulleiterin Katja Buschsieweke.

Die gesammelten Spenden wurden von Helfern der Tafel Unna abgeholt und schnell an diejenigen gebracht, die diese Unterstützung benötigen. Die Kooperation bezeichnen beiden Beteiligten als großen Erfolg: „ Die Zusammenarbeit ist vertrauensvoll und unkompliziert.“

Bisher sind an der Dudenrothschule noch keine geflüchteten Kinder angekommen. Die Schule sieht sich jedoch gut aufgestellt. „Die Erfahrung aus den letzten Jahren helfen uns, genauso wie zwei Kolleginnen, die sich in diesem Bereich fortgebildet haben. Die digitale Transformation der Schule ermöglicht noch viel mehr. Durch Übersetzungsdienste haben wir auch die Möglichkeit uns mit Eltern und Kinder zu verständigen“, berichtet Schulleiterin Katja Buschsieweke abschließend.

Ukraine-Hilfe der Tafel und Dr. Gesling Stiftung läuft gut an

Zwei Helfer der Tafel Unna e.V. holten die Spenden mit dem Auto ab. (Foto: Jan Günther - Dudenrothschule)
Zwei Helfer der Tafel Unna e.V. holten die Spenden mit dem Auto an der Dudenrothschule ab. (Foto: Jan Günther – Dudenrothschule)

Wie Helge Rosenstengel von der Dr. Jürgen Gesling Stiftung für die Tafel Unna mitteilt, ist die gemeinsame Hilfsaktion für ukrainische Flüchtlinge gut angelaufen (Emscherblog berichtete). neben den Sachspenden hat die Tafel in den ersten Wochen auch schon Spenden in Höhe von 2.000 Euro erhalten. „Wir verdoppeln diese Summe und kaufen davon 50 Gutscheine vom City Werbering Unna“, sagt Helge Rosenstengel. „Zudem beteiligt sich der City Werbering an der Aktion und legt alle zehn Gutscheine noch einen drauf.“

Eine weitere Zusammenarbeit konnte auch mit dem Heerener Tennis Club 1975 e.V. geknüpft werden. „Herr Witthüser vom Heerener Tennis Club hat angeboten, Flüchtlingskinder dort auf der Sportanlage trainieren zu lassen“, so Rosenstengl weiter.

„Wir brauchen aber auch weiterhin Geld- und Sachspenden.

Spendenkonto: DE47 4416 0014 6480 8834 09 – Stichwort: „Ukraine“ oder auch über die Internetseite der Stiftung.

Spenden von Lebensmitteln und neuen decken oder Schlafsäcken können auch direkt bei der Unnaer Tafel e.V., Dorotheenstraße 32 in Unna abgegeben werden (Bitte keine Kleidung abgeben).

Die Ausgabe der Spenden über die Unnaer Tafel erfolgt zu extra Zeiten, damit der normale Ausgabebetrieb davon getrennt werden kann. Somit soll sichergestellt werden, dass die Spenden für die Ukraine-Flüchtlinge nicht zu Lastend er Tafelkunden gehen.

Dudenrothschule, Tafel Ukraine-Hilfe


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv