Dudenrothschule öffnete ihre Türen: Eltern informieren sich über Schulleben

Der Sport ist ein Schwerpunkt an der Dudenrothschule:  Die beiden Schwestern Lotta (r.) und Ida nutzten die Bewegungslandschaft in der Turnhalle beim Tag der offenen Tür am Samstag zum Hula Hoop. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Der Sport ist ein Schwer­punkt an der Duden­roth­schule: Die beiden Schwe­stern Lotta (r.) und Ida nutzen die Bewe­gungs­land­schaft in der Turn­halle beim Tag der offenen Tür zum Hula Hoop. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Die Duden­roth­schule hatte am ver­gan­genen Sams­tag­vor­mittag (14.9.) ihre Türen geöffnet, um sich inter­es­sierten Eltern und Kin­dern vor­zu­stellen. Die Besu­cher konnten einen Ein­blick in den Schul­un­ter­richt nehmen. Das Kol­le­gium und auch die Schüler hatten ein inter­es­santes Pro­gramm vor­be­reitet. 

So wurden etwa im Fach Sach­kunde kleine Expe­ri­mente gezeigt, Geschichten in eng­li­scher Sprache (Sto­ry­tel­ling) erzählt, Lern­sta­tionen zu Buch­staben und Lauten (Deutsch), Zahlen an Sta­tionen (Mathe­matik) oder auch Kunst mit dem Com­puter vor­ge­stellt. Bei einer Mit­mach­ge­schichte vom „Arbeiter im Wein­berg“ konnten die Besu­cher auch einen Ein­blick in den Reli­gi­ons­un­ter­richt der evan­ge­li­schen Grund­schule nehmen. In der Turn­halle war­tete eine große Bewe­gungs­land­schaft auf die Besu­cher. Hier konnten sich vor allem die jün­geren Besu­cher aus­toben und ent­spannen.

Neue sozialpädagogische Fachkraft

Schließ­lich wurden auch einige Bei­spiele der indi­vi­du­ellen För­de­rung an der Duden­roth­schule von der Son­der­päd­agogin der gezeigt. „Neben unserer Son­der­päd­agogin gibt es seit diesem Sommer auch noch eine wei­tere feste sozi­al­päd­ago­gi­sche Fach­kraft an unserer Schule“, erklärt Katja Busch­sie­weke, Lei­terin der Duden­roth­schule. „Ent­spre­chend indi­vi­duell ist der Unter­richt in den Klassen auf­ge­baut. Die Kinder können viel selber wählen.“

Ein Schwer­punkt der Duden­roth­schule ist der Sport, erläu­tert Katja Busch­sie­weke, die auch Fach­leh­rerin für Sport ist. „Wir ver­su­chen aber auch, die Säulen Klima und Umwelt auf­zu­bauen. Unsere beiden Schul­gärten werden noch weiter aus­ge­baut und intern achten wir auf Abfall­ver­mei­dung oder auch gesunde Ernäh­rung in der OGS.“

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.