Drohne stört Landeanflug eines Airbus am Dortmunder Flughafen

Die Polizei ermittelt gegen Unbekannt wegen einer Gefährdung des Flugverkehrs am Dortmunder Flughafen: Eine unbekannte Person hatte Freitag (19.8.) anderthalb Kilometer vom Flughafen entfernt in Wickede eine Drohne aufsteigen lassen.

Wie die Polizei dazu weiter mitteilt, befand sich der Pilot eines Airbus A320 befand gegen 16.52 Uhr im Landeanflug, als er in 50 bis 60 Metern Höhe die Drohne sichtete. Die Drohne flog über der Zeche-Norm-Straße. Der Airbus-Pilot konnte den Landeanflug fortsetzen. Einen Zusammenstoß gab es nicht.

Dennoch wurde der gesamte Flugverkehr am Dortmund Airport für knapp 40 Minuten unterbrochen. Erste Ermittlungen ergaben keine Hinweise auf eine tatverdächtige Person. Die Polizei ermittelt weiterhin.

Drohne, Flughafen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv