Drei große Buchen im Skulpturenpark an Haus Opherdicke gefällt

  • 20211105 Haus Opherdicke

    Eine Fachfirma aus Lünen fällte am Freitag die drei Buchen am Haus Opherdicke. (Foto: P. Gräber – Emscherblog) 

  • 20211105 Haus Opherdicke 3

    Mit einem Harvester und Liuft rückten die Holzarbeiter den beiden Bäumen zu Leibe. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

  • 20211105 Haus Opherdicke 5

    Zunächst wurden die kleineren Verzweigungen beseitigt, danach wurde behutsam die größeren Äste entfernt. (Foto: P. Gräber – Emscherblog) 

  • 20211105 Haus Opherdicke 2

    Das Holz der drei Buchen ist einem Holzbildhauer und weiteren Künstlern in der Umgebung zur künstlerischen Nutzung angeboten worden. (Foto: P. Gräber – Emscherblog) 

  • 20211105 Haus Opherdicke 4

    Die Fällung der drei großen Buchen zog sich vom frühen Morgen bis zum späten Nachmittag hin. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

    Der Kreis Unna hat am Freitag (5.11.) drei große Buchen in der Parkanlage am Haus Opherdicke durch ein Fachunternehmen aus Lünen fällen lassen. Die Bäume standen im südwestliche Teil des Skulpturenparks in unmittelbarer Nähe der Sitzbänke mit Blick ins Ruhrtal.

    Alle drei Buchen wiesen erhebliche Sturmschäden und teilweise auch Krankheiten wie Sonnenbrand auf, so dass eine Fällung aus Sicherheitsgründen unvermeidlich gewesen ist. Die Fällung erwies sich allerdings als nicht ganz einfach. Die Bäume stehen in diesem Bereich des Parks sehr dicht beieinander. Außerdem konnte die Fällung nur mit größter Sorgfalt erfolgen, denn das Holz der Bäume soll möglichst noch künstlerischen Zwecken zugeführt werden:

    Holz als Kunst für das Museum

    So sind Teile der Stämme verschiedenen Künstlern zur künstlerischen Nutzung angeboten worden. Einige von ihnen, darunter ein Holzbildhauer aus der näheren Umgebung, hätten bereits Interesse signalisiert, wie Museums-Kurator Arne Reimann erläuterte. Gut möglich also, dass sich zumindest Teile der drei Buchen demnächst im Museum von Haus Opherdicke wiederfinden.

    Selbstverständlich ist aber auch eine Ersatzpflanzung für die verlorengegangenen Bäume beabsichtigt.

    Baumfällung, Haus Opherdicke


    Peter Gräber

    Dipl.-Journalist

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Kontakt

    Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

    E-mail: info@emscherblog.de

    Folgen Sie uns

    Archiv