Referent des Abends: Auslandskorrespondent Ralph Sina (Foto: (C) Ralph Sina)

Diskussionsabend: Situation in der Europäischen Union nach der Wahl

Der Freundeskreis rückt Europa mehr in den Fokus des Interesses. Zusammen mit der VHS bietet der Freundeskreis am kommenden Dienstag (19. November) einen interessanten Vortragsabend mit dem WDR-Korrespondenten Ralph Sina aus Brüssel im ev. Gemeindehaus an der Goethestraße 6 an.

Die Situation in Brüssel und in der Europäischen Union nach der Wahl -unter diesem Titel lädt der Freundeskreis zu einer Analyse mit dem Auslandskorrespondenten ein. Ralph Sina ist seit 2014 Leiter des WDR/NDR-Studios Brüssel. Als EU-Hörfunkkorrespondent ist er u.a. Gast in der Berliner Phoenix-Runde, beim Internationalen Frühschoppen und der Aktuellen Stunde des WDR. Ralph Sina wird die Situation in der EU nach der Wahl zum Europäischen Parlament analysieren:

Die EU ist ein Friedens- und Wohlstandsprojekt, um das große Teile der Weltbevölkerung Europa beneiden. Ihr Binnenmarkt ist gemessen am gemeinsamen Bruttoinlandsprodukt der größte Wirtschaftsraum der Welt vor den USA und mit deutlichem Abstand vor China. Noch nie ging es so vielen Europäern nicht zuletzt dank der EU so gut wie heute. Gleichzeitig ist die Gefahr eines EU-Zerfalls aber groß wie nie. Der Weltwirtschaftsriese EU steht politisch auf tönernen Füßen.

Mit diesen Fragestellungen und Problemen setzt sich der Referent im Rahmen eines Impulsreferats mit anschließender Gesprächsrunde auseinander.

Der Eintritt ist frei. Für Getränke ist gesorgt. Anmeldung nicht erforderlich.

  • Termin: Dienstag (19. November), 19 Uhr, ev. Gemeindehaus, Goethestraße 6

Freundeskreis, VHS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv