Digitale Kinder-Bibel-Woche der Ev. Jugend mit mehr als 110 Kindern gefeiert

Zu Beginn der KiBiWio konnten sich die Kinder prall gefüllte Tüten mit Geschichten, Liedern, Spielen, Bastelmaterialien abholen. (Foto: Marie Sobbe – Ev. Jugend)

Dass die Kinder-Bibel-Woche (KiBiWo) der Ev. Jugend Holzwickede und Opherdicke in der verganbgenen Woche von Mittwoch bis Sonntag (7. bis 11. April) ) statfinden konnte und mehr als 110 Kinder teilnahmen, war in diesen Pandemiezeiten keine Selbstverständlichkeit.

Lange hatte das Team der Mitarbeitenden miteinander geplant und überlegt, wie in diesem Jahr wieder eine Kinder-Bibel-Woche unter besonderen Bedingungen gestaltet werden kann. Gemeinsam mit den ev. Kindertagesstätten und den Offenen-Ganztagseinrichtungen wurde eine ganz neue, coronakonforme Form der KiBiWo entwickelt. Thema der Kinder-Bibel-Woche ‘21 war „Jesus erzählt vom Reich Gottes“.

Konzept mit Kitas und OGS entwickelt

Gemeinsam konnten die Teilnehmer bei etwa erfahren, wie aus einem winzig kleinen Senfkorn eine riesige Pflanze wird, in der sogar Vögel nisten können. „Wir haben die Arbeiterinnen und Arbeiter in den Weinberg begleitet und erlebt, wie Jesus die Kinder gesegnet hat“, berichtet Jugendreferentin Yvonne Queder. „Auch in diesem Jahr haben wir miteinander gespielt, gesungen, gefeiert, gebastelt und vieles mehr. Anders war, dass die Kinder in ihren Gruppen innerhalb der jeweiligen Einrichtungen geblieben sind oder von zuhause aus mitgemacht haben.“

Jeder Tag begann morgens um 9.30 Uhr gemeinsam digital bei Zoom. Etwa 20 Minuten lang haben die großen und kleinen Teilnehmer dann miteinander gesungen, gebetet und biblische Geschichten gehört. „Alternativ haben wir Briefe geschrieben, in denen die biblischen Geschichten kindgerecht erzählt werden.“, berichtet Pfarrerin Anja Josefowitz. „Außerdem haben wir verschiedene Bastel- und Spielideen vorbereitet.“

Gebastelte Kirchenfenster können besichtigt ausgestellt

Die Kinder haben sich zu Beginn der Woche die mit Geschichten, Liedern, Spielen, Bastelmaterialien und -anleitungen prall gefüllten vorbereiteten Basteltüten abgeholt und konnten dann die KiBiWo von zuhause aus miterleben. „Wir haben sehr viele positive Rückmeldungen erhalten und viele Bilder von den jungen Künstlerinnen und Künstlern bei der Arbeit gesehen. Am nächsten Tag haben die Kinder ihre Werke dann stolz bei unseren digitalen Treffen präsentiert“, erzählt Yvonne Queder. “Besonders gefreut hat uns, dass insgesamt über 110 Kinder an der KiBiWo ‘21 teilgenommen haben”, meint Frau Queder.

In den Einrichtungen haben die Kinder im Laufe der Woche auch Kirchenfenster zu den gehörten Geschichten hergestellt. Die Kirchenfenster können in den nächsten Wochen in den offen Kirchen in Holzwickede und Opherdicke besichtigt werden.  

Besonderer Höhepunkt war der digitale Familien-Gottesdienst am Sonntag, den 11. April 2021, um 11.00 Uhr zum Abschluss der KiBiWo. 39 Familien haben sich digital dazugeschaltet und oft mit mehreren Personen vor der Kamera gemeinsam Gottesdienst gefeiert.

Ev. Jugend, Kibiwo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv