Dietmar Appel (Die Grünen) will Bürgerbus im Aufsichtsrat der VKU zur Sprache bringen

Verkehrsausschussvorsitzender: Dietmar Appel (Die Grünen). (Foto: privat)

Für den Vorsitzenden des Verkehrsausschusses der Gemeinde Holzwickede, Dietmar Appel (Die Grünen), ist das letzte Wort darüber noch nicht gesprochen, ob Hengsen und Opherdicke in den Fahrplan für einen Bürgerbus eingebunden werden kann.

In der Informationsveranstaltung zur Gründung des Bürgerbusvereins am vergangenen Donnerstag hatte die Verwaltung darauf hingewiesen, dass die Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (VKU) darauf besteht, dass der geplante Bürgerbus die wichtigsten Siedlungsbereiche links und rechts der Unnaer- und Dorfstraße der Ortsteile Hengsen und Opherdicke nicht anfahren dürfe, um den dort verkehrenden regulären Buslinien der VKU (R52 und R51) keine Konkurrenz zu machen (Emscherblog berichteten).

Wie Dietmar Appel jetzt im Gespräch mit dem Emscherblog erläuterte, will der Grünen-Politiker dies nicht so einfach akzeptieren. „Es wäre ja völlig unsinnig, wenn der Bürgerbus die Hauptsiedlungsbereiche der beiden Ortsteile nicht anfahren dürfte. Es muss möglich sein, Hengsen und Opherdicke in ein Bürgerbussystem einzubinden. Darüber werden wir im Verkehrsausschuss reden müssen“, so der Ausschussvorsitzende. „Ich bin außerdem auch Mitglied im Aufsichtsrat der VKU. Als solches werde ich auch dort dieses Thema ansprechen und darauf drängen, dass nach Möglichkeiten gesucht wird, wie Hengsen und Opherdicke in den Fahrplan für den Bürgerbus eingebunden werden kann. Ich bin da eigentlich auch zuversichtlich, dass noch eine Lösung gefunden werden kann.“

Bürfgerbus, Dietmar Appel


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv