Präsentieren zur Ausstellung französische Klänge und populäre Balladen im Spiegelsaal: das Duo Tirzah Haase (r.) und Armine Ghuloyan (Foto: Tirzah Haase)

„Die Neue Frau“ auf Haus Opherdicke: Rahmenprogramm begleitet Ausstellung

 Präsentieren zur Ausstellung französische Klänge und populäre Balladen im Spiegelsaal: das Duo Tirzah Haase (r.) und Armine Ghuloyan (Foto: Tirzah Haase)
Präsentieren zur Ausstellung französische Klänge und populäre Balladen im Spiegelsaal: das Duo Tirzah Haase (r.) und Armine Ghuloyan (Foto: Tirzah Haase)

„Die Neue Frau – Künstlerinnen als Avantgarde“ – so heißt die Gruppenausstellung, die noch bis zum 18. August auf Haus Opherdicke gezeigt wird. Passend dazu haben die Kulturmacher des Kreises ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm vorbereitet.

Zum Beispiel ist eine Zeitreise geplant: Es geht in die 1920er Jahre mit der Veranstaltung „Starke Frauen – Starke Lieder, eine Hommage an die Weiblichkeit“ durch die folgenden Jahrzehnte bis in die 1980er. Mit dem Duo Tirzah Haase und Armine Ghuloyan ziehen unter anderem Klänge des französischen Chansons und populären Balladen in den Spiegelsaal auf Haus Opherdicke ein. Los geht es am Donnerstag, 18. Juli um 20 Uhr. Eine Stunde vorher ist die Ausstellung im Obergeschoss schon für die Gäste zur Einstimmung geöffnet.

Kurzfilme und Lesungen

Außerdem: „Die schönsten Filme von Lotte Reiniger“ – ein Kurzfilmabend am Donnerstag, 25. Juli um 20 Uhr im Spiegelsaal. Am Samstag, 27. Juli um 15 Uhr findet eine Autorinnenführung mit Lynn Busch statt. Die Kunsthistorikerin führt anlässlich ihres Textes „Renée Sintenis und das Phänomen Neue Frau als Etablierungsmöglichkeit auf dem Kunstmarkt“ im Ausstellungskatalog durch die Gruppenausstellung.

Noch ein Filmabend steht am 1. August ab 20 Uhr auf dem Programm: Gezeigt wird „Warum Frauen Berge besteigen sollten. Eine Reise durch das Leben und Werk von Dr. Gerda Lerner“ von Regisseurin Renata Keller. Den krönenden Abschluss des Rahmenprogrammes liefert am 10. August die Veranstaltung „#LiteraturSommerHellweg“ mit Lesungen und Musik auf dem Schlossgelände.

Die Veranstaltungen des Rahmenprogramms sind im Eintrittspreis enthalten (mit Ausnahme von „#LiteraturSommerHellweg“). Um telefonische Anmeldung an der Museumskasse wird gebeten unter Tel. 0 23 01 / 9 18 39 72. PK | PKU

  • Termin: Donnerstag, 18. Juli, 20 Uhr, Haus Opherdicke, Dorfstr. 29

Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv