Die Grünen fordern Verkehrsberuhigung auf Massener Straße

Die Holzwicke­der Grü­nen wol­len einen Teil­ab­schnitt der Mas­se­ner Stra­ße ver­kehrs­be­ru­hi­gen und haben einen ent­spre­chen­den Antrag gestellt.

Wie Ulri­ke Stock, sach­kun­di­ge Bür­ge­rin der Grü­nen im Ver­kehrs­aus­schuss, dazu mit­teilt, ahn­delt es sich um den Abschnitt von der Buch­holz- bis zur Holzwicke­der Stra­ße. „Die­ser Teil der Mas­se­ner Stra­ße wird von Kin­dern und Erwach­se­nen ger­ne und oft genutzt, obwohl es dort kei­ne Bür­ger­stei­ge gibt“, so Ulri­ke Stock. „Gleich­zei­tig fah­ren die Auti­os in die­sem Abschnitt recht schnell. Des­halb sehen wir dort eine Unfall­ge­fahr.“

Die Grü­nen bean­tra­gen daher eine Ver­kehrs­be­ru­hi­gung in die­sem Abschnitt der Mas­se­ner Stra­ße, etwa durch „Schwel­len, Pol­ler, Leit­ba­ken, Inseln rechts und links ver­setzt oder Tel­ler“.

Außer­dem soll­ten — auch als Maß­nah­me der Schul­weg­si­che­rung — Fuß­gän­ger oder Rad­fah­rer, die aus der Schu­le oder dem Schwimm­bad kom­men, vom moto­ri­sier­ten Ver­kehr getrennt wer­den, so wie es bereits an der Schwer­ter Stra­ße prak­ti­ziert wur­de.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.