Offizielle Übergabe der neuen Außenanlagen an der Paul-Gerhardt-Schule, von li.: Melanie Bleigel (leitung OFGS), Bürgermeisterin Ulrike Drossel, Uwe Nettlenbusch (Fachbereichsleiter, hinten), Schulleiter Magnus Krämer, Bernd Kasischke (Beigeordneter, hinten) und Rochus Franke (Büro SAF) (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Dauerregen kann Begeisterung nicht trüben: Neue Außenanlage an der Paul-Gerhardt-Schule offiziell übergeben

Offizielle Übergabe der neuen Außenanlagen an der Paul-Gerhardt-Schule, von li.: Melanie Bleigel (leitung OFGS), Bürgermeisterin Ulrike Drossel, Uwe Nettlenbusch (Fachbereichsleiter, hinten), Schulleiter Magnus Krämer, Bernd Kasischke (Beigeordneter, hinten) und Rochus Franke (Büro SAF) (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Offizielle Übergabe der neuen Außenanlagen an der Paul-Gerhardt-Schule, von li.: Martina Bleigel (leitung OFGS), Bürgermeisterin Ulrike Drossel, Uwe Nettlenbusch (Fachbereichsleiter, hinten), Schulleiter Magnus Krämer, Bernd Kasischke (Beigeordneter, hinten) und Rochus Franke (Büro SAF) (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

„Für soviel Geld hätte ich mir eigentlich nettere Rahmenbedingungen gewünscht“, meinte Bürgermeisterin Ulrike Drossel mit kummervollem Blick in den regenverhangenen Himmel. Doch inhaltlich gab es bei der offiziellen Übergabe der neuen Außenanlagen heute (10. Februar) an der Paul-Gerhardt-Schule nichts zu mäkeln.

Trotz des Dauerregens waren ein knappes Dutzend Zuschauer zu diesem Anlass gekommen. Nach der Erweiterung der Schule und der Ganztagsbetreuung (OGS) war die Umgestaltung des Außenbereichs das letzte Projekt an der Grundschule in Hengsen.

Erste komplett fertiggestellte Grundschule

Die Planung stammt vom Landschaftsbüro SAF aus Unna, das heute durch Rochus Franke vertreten war. Er hatte seinerzeit auch den ersten Entwurf im Fachausschuss vorgestellt. „Schon da hat die Planung, den Ruhebereich vom Parkplatz abzugrenzen, begeistert“, so Ulrike Drossel. Im Zuge der Außengestaltung wurde auch noch ein Weg von der OGS hinter der Schule zum unteren Spielplatz angelegt. Zwei Container-Häuser bieten ausreichend Stauraum für Werkzeuge des Hausmeisters und Spoielzeug der Kinder.

Mit Übergabe der Außenanlagen heute ist die Paul-Gerhardt-Schule die erste Grundschule der vier Grundschulen der Gemeinde, die nach Umgestaltung des Spielplatzes, Erweiterung der Schule und der OGS nun komplett fertiggestellt ist. „Das heißt nicht, dass die anderen Schulen nun vernachlässigt werden“, verspricht die Bürgermeisterin. „Wir können aber nicht alles auf einmal machen. Wir haben auch schon mit der Politik einen Plan für die Reihenfolge der anderen Schulen aufgestellt.“

350 000 Euro Gesamtkosten allein für Außenbereich

Auch ein neuer Weg von der OGS hinter der Schule zum unteren Spielplatz wurde angelegt, Die beiden Containerhäuser bieten ausreichend Stauraum für Werk- und Spielzeuge.  (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Auch ein neuer Weg von der OGS hinter der Schule zum unteren Spielplatz wurde angelegt, Die beiden Containerhäuser bieten ausreichend Stauraum für Werk- und Spielzeuge. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Mit Blick auf vereinzelte Kritik am neuen Rat und Bürgerhaus betonte Drossel: „Wir investieren Unsummen für unsere Schulen, Spielplätze. Die Infrastruktur für unsere Kinder steht wirklich sehr hoch in Kurs bei uns.“ In konkreten Zahlen: Die neuen Außenanlagen haben insgesamt 350.000 Euro gekostet, wobei davon 179.300 Euro Fördermittel sind. Den Fördergeber wird die Gemeinde auch noch mit einem Schild an der Außenfassade der Schule würdigen.

Schulleiter Magnus Krämer dankte noch einmal den Gemeindevertretern. „Wir alle hier sind glücklich, dass es nach fünf Jahren endlich keinen Baulärm mehr gibt.“ Letztlich seien alle Maßnahmen und vorübergehenden Beeinträchtigungen „auch im Interesse der Kinder“.

Das bestätigte auch Martina Bleigel, die Leiterin der OGS: Ich kann bestätigen, dass unsere Kinder begeistert vom Neubau und den Außenanlagen sind und diese sehr genießen.“ Zumal auch noch zwei weitere Sitzgelegenheiten aufgestellt werden sollen, an denen die Kinder mit den Erzieherinnen draußen sitzen oder essen können – vorausgesetzt, das Wetter ist besser als heute.

Außenanlage, Paul-Gerhardt-Schule


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv