Von links aus der Allee kommende Radfahrer können nicht geradeaus weiter in Richtung Unterführung fahren. Die Verwaltung soll nun prüfen, welche Möglichkeiten der Optimierung es gibt. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

CDU will Verkehrsführung für Radverkehr aus der Allee in Richtung Nordstraße optimieren

Von links aus der Allee kommende Radfahrer können nicht geradeaus weiter in Richtung Unterführung fahren. Deshalb nutzen viele Radler nicht regelkonform die Lichtzeichenanlage für die Weiterfahrt: Die will die Radwegeführung auf der Kreuzung Bahnof- Nordstraße und Allee optimieren. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)
Von links aus der Allee kommende Radfahrer können nicht geradeaus weiter in Richtung Unterführung fahren. Deshalb nutzen viele Radler nicht regelkonform die Lichtzeichenanlage für die Weiterfahrt: Die will die Radwegeführung auf der Kreuzung Bahnof- Nordstraße und Allee optimieren. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Die CDU Holzwickede hat offenbar den Radverkehr für sich entdeckt: Nach dem die CDU-Fraktion bereits die bessere Vernetzung der Radwege in der Emschergemeinde beantragt hat, kommt nun ein neuer Antrag der CDU zum Thema für den Verkehrsausschuss: Die CDU fordert darin eine optimierte Einfahrmöglichkeit für Fahrradfahrer aus der Allee in Richtung Bahnunterführung Nordstraße. Auch die Wegeführung in umgekehrter Richtung soll dabei geprüft werden.

„Für Fahrradfahrer gibt es keine sichere direkte Verbindung von der Allee kommend zur Unterführung“, begründet Fraktionschef Frank Markowski den Antrag. „Radfahrer und auch der Pkw-Verkehr können ausschließlich nach rechts abbiegen.“ 

Radfahren durchs Zentrum würde attraktiver

Dies führt dazu, dass Radfahrer häufig nicht regelkonform die Lichtzeichenanlage an der Bahnhofstraße zur Weiterfahrt nutzen und es zu gefährlichen Fahrmanövern kommt. „Bei einer sicheren Zufahrtmöglichkeit würde der Verkehrsfluss optimiert und das Radfahren durch das Gemeindezentrum noch attraktiver“, ist Markowski überzeugt. Bei der Überprüfung neuer Zufahrtsmöglichkeiten „unter Aspekte der zeitgemäßen Verkehrsführung“ müsse die Sicherheit der Radfahrer selbstverständlich weiter an erster Stelle stehen.

CDU, Radwege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv