CDU tritt zur Bürgermeisterwahl nicht an: „Allein haben wir keine Chance“

In der Jahreshaupotversammlung des CDU.gemeidneverbandes erläuterte der BVorsdtand den Mitglkiedern, warum die CDFU nicfht an der Bürgermeisterwahl teilnehmen wird. (Foto: Peter Gräber)

Der CDU Gemein­de­ver­band wird kei­nen eige­nen Kan­di­da­ten bei der Bür­ger­mei­ster­wahl am 13. Sep­tem­ber in Holzwicke­de zur Wahl stel­len. Das erklär­te der Vor­sit­zen­de Frank Laus­mann  gegen­über den  Mit­glie­dern in der Jah­res­haupt­ver­samm­lung am Don­ners­tag­abend (27.3.) in den Schloß-Stu­ben in Opher­dicke.

Ange­sichts der poli­ti­schen Mehr­heits­ver­hält­nis­se in der stark sozi­al­de­mo­kra­tisch gepräg­ten Gemein­de, begrün­de­te der CDU-Vor­sit­zen­de die­se Ent­schei­dung, habe ein Kan­di­dat, der nicht von der SPD gestellt wer­de,  nur dann eine ernst­haf­te Chan­ce, wenn die­ser von allen ande­ren Par­tei­en gemein­sam unter­stützt wer­de. Weil die CDU die­se Erfah­rung schon mehr als ein­mal schmerz­lich machen muss­te, habe der Par­tei­vor­stand im Herbst 2014 beschlos­sen, gemein­sam mit dem Bür­ger­block, den Grü­nen und der FDP Gesprä­che zu füh­ren, „mit dem Ziel einen gemein­sa­men Kan­di­da­ten auf­zu­stel­len“.

CDU favorisierte öffentliche Ausschreibung

Die CDU habe „unab­hän­gig von Rang und Stel­lung in einer Par­tei“  eine Per­son für die Gemein­de fin­den wol­len, die per­sön­lich und fach­lich am besten geeig­net und für das Amt qua­li­fi­ziert sei. Die­sen Kan­di­da­ten „mit mög­lichst weit­rei­chen­der Ver­wal­tungs­kom­pe­tenz und Füh­rungs­er­fah­rung“ habe die CDU gemein­sam mit den ande­ren Par­tei­en „durch  eines trans­pa­ren­ten Aus­wahl­ver­fah­rens und eine öffent­li­che Aus­schrei­bung“ fin­den wol­len, erläu­ter­te Laus­mann.  Vor­bild sei­en die erfolg­rei­chen Aus­schrei­bungs­ver­fah­ren in den Städ­ten Lüding­hau­sen, Lot­te bei Osna­brück, Min­den oder Bönen im Kreis Unna gewe­sen.

 Fach­li­che und per­sön­li­che Eig­nung hin oder her, die ande­ren woll­ten par­tout kei­nen Kan­di­da­ten aus einem ande­ren Ort.“

Frank Laus­mann, CDU-Vor­sit­zen­der

Doch die ande­ren drei ande­ren Par­tei­en hät­ten die­ses Ver­fah­ren von Anfang an in den Gesprä­chen abge­lehnt. Laus­mann:  „Fach­li­che und per­sön­li­che Eig­nung hin oder her, die ande­ren woll­ten par­tout kei­nen Kan­di­da­ten aus einem ande­ren Ort.“ Dabei sei bei dem Ver­fah­ren durch­aus offen gewe­sen, dass sich neben Kan­di­da­ten von außer­halb auch Kan­di­da­ten aus Holzwicke­de bewer­ben.

Die CDU will dar­auf­hin „sehr ernst­haf­te Gespräch nicht­öf­fent­li­che Gesprä­che mit pro­fi­lier­ten und nam­haf­ten Holzwicke­der Bür­gern geführt“ haben.  Namen woll­te Laus­mann aller­dings nicht nen­nen in der Ver­samm­lung. „Ich kann Ihnen aber ver­si­chern, dass alle für das Amt qua­li­fi­ziert waren und nicht aus dem par­tei­po­li­ti­schen Bereich stamm­ten.“  Nach gründ­li­cher Über­le­gung sei kei­ner die­ser Ange­spro­che­nen bereit gewe­sen, für eine Kan­di­da­tur zur Ver­fü­gung zu ste­hen.

Roland Schüttforth bekam keine Unterstützung

Das gilt auch für Roland Schütt­forth, den der Par­tei­vor­stand danach als Kan­di­da­ten in den inter­nen Gesprä­chen vor­ge­schla­gen hat­te. Roland Schütt­fort sei ein in Holzwicke­de sehr bekann­ter und aner­kann­ter Finanz­fach­mann mit lang­jäh­ri­ger Pra­xis­er­fah­rung und Füh­rungs­kom­pe­tenz und ein  her­vor­ra­gend geeig­ne­ter Kan­di­da­ten, glaubt Laus­mann. „Die ande­ren woll­ten aber kei­nen Kan­di­da­ten mit einem C davor.“

Lei­der haben die ande­ren Par­tei­en die Zei­chen der Zeit und die gro­ße ein­ma­li­ge Chan­ce nicht erkannt und mit der Auf­stel­lung ihrer Par­tei­spit­zen­funk­tio­nä­re zum Bür­ger­mei­ster­kan­di­da­ten Fak­ten geschaf­fen“

Frank Laus­mann, CDU-Vor­sit­zen­der

Ohne Unter­stüt­zung der drei ande­ren Par­tei­en, erklär­te Schütt­forth in der Ver­samm­lung, habe er nicht kan­di­die­ren wol­len, da er unter die­sen Vor­aus­set­zun­gen kei­ne ernst­haf­ten Sieg­chan­cen gese­hen habe.

Lei­der haben die ande­ren Par­tei­en die Zei­chen der Zeit und die gro­ße ein­ma­li­ge Chan­ce nicht erkannt und mit der Auf­stel­lung ihrer Par­tei­spit­zen­funk­tio­nä­re zum Bür­ger­mei­ster­kan­di­da­ten Fak­ten geschaf­fen“, bedau­er­te Frank Laus­mann. „Wir haben erkannt, dass wir allei­ne kei­ne Chan­ce haben.“

Des­halb emp­fahl der alte Vor­stand dem anschlie­ßend noch zu wäh­len­den neu­en, dass sich die CDU Holzwicke­de an der Bür­ger­mei­ster­wahl in die­sem Jahr nicht betei­li­gen und auch kei­nen chan­cen­lo­sen Zähl­kan­di­da­ten auf­stel­len soll. „Dies ist kein Zei­chen von Schwä­che, son­dern von Selbst­be­wusst­sein“,  beton­te Laus­mann.

Es gebe auch kei­nen Grund den Kopf in den Sand zu stecken, ver­si­cher­te er den Mit­glie­dern. .„Wir wer­den gemein­sam mit der Rats­frak­ti­on die Umset­zung unse­rer poli­ti­schen Zie­le sehr hart­näckig wei­ter­ver­fol­gen.“

Mitglieder bestätigen CDU-Vorstand

Der neue Vorstand des  CDU-Gemeindeverbandes Holzwickede  mit der LLandtagsabgeordneten Ina Scharrenbach (Mitte, sitzend)  (Foto: Dieter Ewerth)

Der neue Vor­stand des CDU-Gemein­de­ver­ban­des Holzwicke­de mit der Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Ina Schar­ren­bach (Mit­te, sit­zend) (Foto: Die­ter Ewerth)

Bei den anschlie­ßen­den Neu­wah­len für den Vor­stand, die bis gegen 23 Uhr dau­er­ten, fiel denn auch kei­ner der Bewer­ber durch.  In den neu­en Vor­stand der CDU wur­den gewählt:

  • Frank Laus­mann (Vor­sit­zen­der)
  • Jan-Eike Ker­st­ing (stv. Vor­sit­zen­der)
  • Frank Mar­kow­ski (stv. Vor­sit­zen­der)
  • Sabi­ne Schulz-Köl­ler (stv. Vor­sit­zen­de)
  • Roland Schütt­forth (Schatz­mei­ster)
  • Mar­tin Stol­te­fuß (stv. Schatz­mei­ster)
  • Frank Spie­ker­mann (Schrift­füh­rer)
  • Wil­ly Dor­na (stv. Schrift­füh­rer)
  • Die­ter Ewerth (Inter­net­be­auf­trag­ter)
  • Pas­cal Schop­pol (stv. Inter­net­be­auf­trag­ter)

Zu Bei­sit­ze­rin wur­den gewählt

  • Maria Barth
  • Wer­ner Becker
  • Man­fred Bol­le
  • Die­ter Bucke­mül­ler
  • Ingo Hinz
  • Mar­co Lam­mert
  • Andre­as Rich­win
  • Mari­an­ne Scheidt  
Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.