CDU Gemeindeverband heute vor 75 Jahren gegründet: Jubiläumsfeier ist verschoben

Das Originalprotokoll der Gründungsversammlung am 7. März 1946 ist erhalten: Karl Tillmann wurde zum 1. Vorsitzendeunden und Theodor Rieke zu seinem Stellvertreter gewählt.(Foto: CDU Holzwickede)
Aktueller CDU-Vorsitzender: Frank Lausmann. (Foto: CDU Holzwickede)

Heute auf den Tag genau vor 75 Jahren, am 7. März 1946, wurde der CDU Gemeindeverband Holzwickede gründet. Eigentlich ein Grund für die Holzwickeder Christdemokraten, das Jubiläum groß zu feiern. Doch wegen der Corona-Pandemie sind keine Feierlichkeiten möglich. Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben, verspricht der CDU-Vorstand.

Anlässlich des 75. Geburtstages des Gemeindeverbandes haben die Holzwickeder Christdemokraten ihre Archive durchstöbert: Nach der offizielles Gründung des Genmeindeverbandes am 7. März 1946 fand die erste öffentliche Kundgebung unter großer Beteiligung der Bürgerschaft am 24. März 1946 in der Gaststätte Herkelmann, dem heutigen Bambus-Garten, statt. Besonders stolz ist die CDU auf das noch heute in ihrem Besitz befindliche Original-Protokollbuch aus der Gründerzeit, welches einen Einblick über die Parteigründung in der Nachkriegszeit gewährt. Die Originalprotokolle sind in altdeutscher Handschrift geschrieben und wurden vor vielen Jahren vom einstigen Gründungsmitglied Erich Brune in Druckschrift niedergeschrieben. Erich Brune trat im Sommer 1946 in die CDU Holzwickede ein, war von 1963 bis 1972 Parteivorsitzender und langjähriges Mitglied des Gemeinderates und des Kreistages.

Gründungsversammlung im heutigen Bambus-Garten

Dieser Ausriss aus einer Wahlbroschüre der CDU zur Kommunalwahl im jahr 1968 zeigt ihren Kandidaten Helmut Cohrs. Cohrs vertrat die CDU im Holzwickeder Rat vonb 1968 bis 1984 und ist mit solzen 93 Jahren heute das älteste noch lebende CDU-Mitglied. (Foto: CDU Holzwickede)

Wie aus dem diesem Gründungsprotokoll zu ersehen ist, wurde die Gründungsversammlung am 7. März 1946 von Rektor Tillmann geleitet. Dr. Lutz, seinerzeit Geschäftsführer der CDU im Kreis, kam zu diesem Termin eigens nach Holzwickede und erläuterte den Zweck und die Ziele der Partei. Den künftigen Mitgliedern gab er 24 Punkte an die Hand, die als Richtschnur für die Parteiarbeit dienen sollten. Dann empfahl Dr. Lutz die Bildung eines provisorischen Vorstands, der bis zur Wahl die Geschäfte der Partei zu leiten hatte. Karl Tillmann wurde daraufhin zum ersten, Theodor Rieke zum zweiten Vorsitzenden gewählt. Ernst Gerkrath war der erste Schriftführer der Partei, W. Behrenberg kassierte die Mitgliedsbeiträge (mindestens 50 Pfennig). Friedrich Kortmann und Theodor Streffing wurden zu Beisitzern bestellt. Erste Werbemaßnahme, um die neue Partei in Holzwickede bekannt zu machen, war die öffentliche Kundgebung am 24. März 1946 in der Gaststätte Herkelmann, dem heutige Bambus-Garten. Die Bevölkerung nahm an dieser Veranstaltung großen Anteil.

Im Jahre 2006 wurde das 60. Parteijubiläum der CDU Holzwickede mit einem Familienfest auf dem damals neu gestalteten Marktplatz groß gefeiert. Eine Jubiläumsgala fand seinerzeit mit zahlreichen geladenen Gästen aus dem Umland in den Schloßstuben statt. Frank Lausmann, damals schon wie auch heute noch CDU-Vorsitzender, in seiner Begrüßungsrede: „Das Engagement der Gründerväter muss uns gerade heute Ansporn und Ermutigung sein, weiterhin alles dafür tun, diese Grundsätze zu verteidigen, damit auch die heutigen und nachfolgenden Generationen in den nächsten 60 Jahren menschenwürdig in Frieden und Freiheit leben können“. 

75 Jahre „bürgernahe Parteiarbeit“

Dieser Kandidatenbrief zur Kommunalwahl 1968 zeigt die damaligen CDU-Kandidaten. (Foto: CDU Holzwickede)

Natürlich sollte auch das 75. Parteijubiläum in diesem Jahr groß gefeiert werden. Mit Rücksicht auf die derzeitige Lage ist jedoch die Durchführung von Jubiläumsfeierlichkeiten in Präsenzform unmöglich. Sobald es wieder zulässig und zu verantworten ist, soll das Jubiläumsfest aber in angemessener Form nachgeholt werden, verspricht Lausmann. Mit der beigefügten Abschrift aus dem Original-Gründungsprotokoll und einem historischen Kandidatenprospekt aus dem Jahre 1968 möchte die CDU an 75 Jahre aktive und bürgernahe Parteiarbeit erinnern. „Am 07. März 1946 versammelten sich engagierte Holzwickeder Persönlichkeiten beider christlichen Konfessionen mit dem Ziel, auf der Grundlage des christlichen Abendlandes und seiner Kultur die christlich-demokratische Union in Holzwickede zu gründen. Das galt damals wie heute. Das Vermächtnis der Gründerväter ist unser Auftrag“, erklärt dazu der CDU-Chef und stellvertretende Bürgermeister Frank Lausmann.

Bundespartei fast ein Jahr älter

Zum Hintergrund: Die CDU Deutschlands wurde fast ein Jahr vor dem Gemeinderband Holzwickede gegründet und feierte bereits im vergangenen Jahr ihren 75. Geburtstag. Im Juni 1945 von Persönlichkeiten des Widerstandes gegen den Nationalsozialismus um Andreas Hermes und Jakob Kaiser gegründet, hat die CDU die Politik der Bundesrepublik Deutschland in über sieben Jahrzehnten maßgeblich gestaltet. Mit Politikern der Union – von Konrad Adenauer und Ludwig Erhard über Kurt Georg Kiesinger, Helmut Kohl bis Angela Merkel – verbinden sich wegweisende Entscheidungen und wichtige Epochen deutscher Geschichte. Mit der Gründung der CDU wurde vor 75 Jahren eine wichtige Grundlage für den Aufbau eines neuen deutschen Staates nach christlichen, sozialen und demokratischen Grundsätzen geschaffen.

CDU, Jubiläum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv