Dicht umdrängt waren Nikolaus, Knecht Rupprecht und der HSC-Vorstand, als sie gestern wie seit Jahren zum Nikolaustag Stutenkerle unter anderem an die Mädchen und Jungen der Aloysiusschule überreichten. (Foto: privat)

HSC mit Nikolaus und Stutenkerlen bei Grundschülern

Dicht umdrängt waren Nikolaus, Knecht Rupprecht und der HSC-Vorstand, als sie gestern wie seit Jahren zum Nikolaustag Stutenkerle unter anderem an die Mädchen und Jungen der Aloysiusschule überreichten. (Foto: privat)
Dicht umdrängt waren Nikolaus, Knecht Rupprecht und der HSC-Vorstand, als sie heute (6. Dezember) wie seit Jahren zum Nikolaustag Stutenkerle an die Mädchen und Jungen der Aloysiusschule überreichten. (Foto: privat)

Es ist für Holzwickedes größten Sportverein, den HSC, schon seit Jahren zur Tradition geworden, Grundschüler der Gemeinde am Nikolaustag mit einem Stutenkerl zu überraschen.

Am Freitagmorgen (6. Dezember) besuchte daher der HSC-Vorsitzende Udo Speer mit seiner Stellvertreterin Susanne Werbinsky und Geschäftsführer Günter Schütte die Nord- und die Aloysiusschule. Mit dabei hatten sie ihren „vereinseigenen“ Nikolaus samt Knecht Rupprecht, die die Schüler zu einem kameradschaftlichen Miteinander aufforderten und anschließend zusammen mit der Vereinsspitze die Stutenkerle verteilten.

Nordschul-Leiterin Claudia Paulo und die Chefin der Aloysiusschule, Gaby Spieker, hatten mit ihrem Kollegium und den Kindern ein kleines Programm mit Gedichten und Liedern vorbereitet, mit denen sie ihre Gäste erfreuten. Denen gefiel das so gut, dass der Nikolaus bereits ankündigte: „Wir kommen im nächsten Jahr wieder!“

Mit Gedichten hießen die Kinder der Nordschule den Nikolaus willkommen, als er ihnen für den Holzwickeder Sport-Club (HSC) schon traditionell die Stutenkerle überbrachte. (Foto: privat)
Mit Gedichten hießen die Kinder der Nordschule den Nikolaus willkommen, als er ihnen für den Holzwickeder Sport-Club (HSC) schon traditionell die Stutenkerle überbrachte. (Foto: privat)
Die Kinder des Familienzentrums Löwenzahn mit den beiden erzieherinnen Gabi Frank (li.) und Franziska Herrmann (r.) beim Scjhmücken des Fensters im Bürgerbüro. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Löwenzahn-Kinder schmücken Fenster im Bürgerbüro weihnachtlich

Die Kinder des Familienzentrums Löwenzahn mit den beiden erzieherinnen Gabi Frank (li.) und Franziska Herrmann (r.) beim Scjhmücken des Fensters im Bürgerbüro. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Die Kinder des Familienzentrums Löwenzahn mit den beiden Erzieherinnen Gabi Frank (li.) und Franziska Herrmann (r.) beim Schmücken des Fensters im Bürgerbüro. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Schwer zu sagen, wer sich mehr gefreut hat über den Besuch heute (27. November) im Bürgerbüro: Die Kinder des Familienzentrums Löwenzahn oder die Mitarbeiterinnen dort?

Pünktlich um 10.30 Uhr schauten heute Gabi Franz und Franziska Herrmann mit einem halben Dutzend Kinder aus dem nahen evangelischen Familienzentrum Löwenzahn im Bürobüro vorbei, um ein großes Fenster dort weihnachtlich zu schmücken. Dazu hatten die Kinder selbst gebastelte Weihnachtssterne und kleine Tannenbäume mitgebracht. Im Eingangsbereich des Bürgerbüros wurde nur kurz dr von den Mitarbeiterinnen dort aufgestellte geschmückt Weihnachtsbaum bestaunt. Danach machten sich die Kinder sofort mit sichtlichem Spaß ans Werk, das große Fenster zu dekorieren.

Davon, wie gelungen das festlich geschmückte Fenster dekoriert ist, können sich Besucher des Bürgerbüros und Passanten ab heute persönlich überzeugen.

Die beiden Freundinnen Laura (r.) und Maja (l.) mit dem Brief, den sie an Bürgermeisterin Ulrike Drossel (M.) geschrieben und für ihre tolle Idee geworben haben. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Vorfreude wächst: 33. Holzwickeder Weihnachtsmarkt uneingeschränkt schön

Darauf freuen sich schon viele Holzwickeder: Am Freitag nächster Woche (29. November) öffnet der 33. Holzwickeder Weihnachtsarkt seine Pforten. Das Foto entstand auf dem Markt im Vorjahr.  (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Darauf freuen sich schon viele Holzwickeder: Am Freitag nächster Woche (29. November) öffnet der 33. Holzwickeder Weihnachtsmarkt seine Pforten. Das Foto entstand auf dem Markt im Vorjahr. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Der 33. Holzwickeder Weihnachtsmarkt steht vor der Tür: Ohne größere Einschränkungen durch die Rathaus-Baustelle wird die vorweihnachtliche Budenstadt auf dem Markt am Freitag (29. November) um 18 Uhr durch Bürgermeisterin Ulrike Drossel mit den Kindern des evangelischen Familienzentrums Caroline Nordlicht eröffnet. Danach werden dann auch wieder die traditionellen Stutenkerle an die Kinder verteilt, bevor das Clara-Schumann-Gymnasium, die Cäcilia Chöre und der Ev. Posaunenchor Süd das weitere Programm, auf der Bühne gestalten.

Weiterlesen

Holzwickeder Feuerwehr zeigt Herz: Drachen von Julian ( 5 J.) gerettet

Dass Feuerwehrleute das Herz auf dem rechten Fleck haben und manchmal ein sehr weiches noch dazu, hat an diesem Wochenende Jan Stappert von der Feuer- und Rettungswache Süd bewiesen. Der Zugführer des Löschzuges II der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde beeindruckte eine Oma aus Hengsen und ihren Enkel nachhaltig mit seiner Empathie und freundlichen Hilfsbereitschaft.

Weiterlesen

Beim Hundeschwimmen im Freibad Schöne Flöte waren manche Vierbeiner auf der Jagd nach dem Ball oder Schwimmtier kaum zu bremsen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Schönstes Badewetter beim Hundeschwimmen in der Schönen Flöte

Seit einigen Jahren schon steht zum endgültigen Ausklang der Saison im Freibad Schöne Flöte noch einmal ein echter Höhepunkt an: das Hundeschwimmen. An diesem Wochenende (21./22. September) war es wieder soweit. Gut 600 zahlende Badegäste trafen sich mit ihren vierbeinigen Begleitern am Samstag und Sonntag zum Hundeschwimmen im Holzwickeder Freibad.

Weiterlesen

Hatten heute viel Spaß miteinander: Die Kinder der Aloysiusschule und der Karl-Brauckmann-Schule feierten heute ein buntes Spielfest miteinander. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Kinder der Karl-Brauckmann-Schule und Aloysiusschule feiern gemeinsames Spielfest

Es war ein ganz besonderes Spielfest heute (13. September) Vormittag in der Aloysiusschule, das die Schule in Zusammenarbeit mit der Karl-Brauckmann-Schule und dem Ortsjugendring feierte: Die Kinder der katholischen Grundschule und der Förderschule des Kreises Unna mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung feierten gemeinsam ein buntes Fest und hatten grenzenlosen Spaß miteinander auf dem Schulgelände an der Hauptstraße.

Weiterlesen

Auch der Emscherquellhof mit seinem Cafe´und als Ziel der Entdeckertouren im Kreis Unna ist sicher ein gelungenes Beispiel für die positiven sozialen Aspekte des Emscher-Umbaus für die Region. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Emscher Food am Wochenende: Streetfood Markt feiert Premiere am Emscherquellhof

Das kommenden Wochenende (23. bis 24. August) steht ganz im Zeichen einer Premiere: Von Freitag (18 bis 24 Uhr) bis Samstag (12 bis 24 Uhr) können sich die Gäste bei Emscher Food auf ein Spektakel mit einer bunten Mischung aus viel Musik, guten Getränken, Kinderprogramm und Leckereien freuen. Von deftig bis süß ist beim ersten Streetfood Markt auf dem Emscherquellhof alles vertreten.

Weiterlesen

Als ziemlich erfinderisch erwiesen sich diese drei Anstreicher, die auf einem Hochspannungsmast an der B1 bei der Arbeit mit Regenschirmen und Fischernetzen hantierten. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Gut beschirmt auf dem Hochspannungsmast

Gar nicht so einfach, mit einem Schirm in schwindelnder Höhe auf einem Hochspannungsmast herumzuturnen: Das Schauspiel boten diese drei Artisten, pardon: Handwerker, die aufmerksame Passanten heute Vormittag (8. August) stundenlang auf einem Hochspannungsmast an der B1 in Höhe der Rettungsleitstelle beobachten konnten. Was mitunter wie eine Slapstick-Einlage anmutete, war tatsächlich harte Arbeit. Die drei Handwerker hatten offensichtlich die Aufgabe, die Strommasten zu streichen. Warum zwei der Arbeit mit einem Regenschirm auf den Mast gestiegen war, können wir nur vermuten: Vielleicht um die darunter arbeitenden Kollegen vor einem Farbregen zu schützen? Warum der dritte Kollege jedoch mit einer Art Fischernetz unter sich arbeitete, erschließt sich dem Betrachter auch nach längerer Beobachtung nicht. Auf fliegende Fische kann er es ja wohl nicht abgesehen haben… (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv