Die ganze Arbeit und Mühe im Wahlkampf hat sich für die SPD gelohnt: der Hengsener Ortsvorsteher Volker Schütte (li.) mit SPD-Direktkandidat Oliver Kaczmarek, der mit einem überzeugenden Ergebnis wieder in den Bundestag gewählt wurde. (Foto: privat)

Bundestagswahl 2021: In Holzwickede gewinnt die SPD wieder alle Wahlbezirke

Die ganze Arbeit und Mühe im Wahlkampf hat sich für die SPD gelohnt: der Hengsener Ortsvorsteher Volker Schütte (li.) mit SPD-Direktkandidat Oliver Kaczmarek, der mit einem überzeugenden Ergebnis wieder in den Bundestag gewählt wurde. (Foto: privat)
Die ganze Arbeit und Mühe im Wahlkampf hat sich für die SPD gelohnt: der Hengsener Ortsvorsteher Volker Schütte (li.) mit SPD-Direktkandidat Oliver Kaczmarek, der mit einem überzeugenden Ergebnis wieder in den Bundestag gewählt wurde. (Foto: privat)

Mag der Wahlsieg auf Bundesebene auch eher knapp sein – in Holzwickede sieht sich die SPD wieder in deutlichem Aufwind: „Ich freue mich riesig, meine Partei gewinnt die Bundestagswahl 2021, alle 16 Wahl- sowie die vier Briefwahlbezirke in der Emscherquellgemeinde Holzwickede gehen an die SPD und unser Bundestagskandidat Oliver Kaczmarek (51) zieht mit einem überzeugenden Ergebnis erneut in den Bundestag ein – jetzt schon zum vierten Mal!“ 

Das war das erste Statement von Jonas Beckmann (27), der zusammen mit Heike Bartmann-Scherding (54) seit einigen Monaten an der Spitze der Holzwickeder Sozialdemokraten steht, wenige Stunden nach der Auszählung der 10.869 Stimmen (Wahlbeteiligung: 81,1%).

Noch voriges Jahr Stimmung eher gedrückt

Noch vor einem Jahr, kurz nach der Kommunalwahl 2020, war die Stimmung der Parteimitglieder nach dem politischen Einbruch eher gedrückt. Die Bürgermeisterwahl ging verloren und nur neun Genossinnen und Genossen zogen in den 32-köpfigen Gemeinderat ein. 

Aber „Trübsinn blasen“ war nicht angesagt. Die Fraktion und der Parteivorstand krempelten die Ärmel hoch, erfanden sich zunächst auf örtlicher Ebene neu und gingen dann engagiert den Bundestagswahlkampf an.

Tag für Tag verteilte man Flyer, führte intensive Gespräche auf dem Marktplatz, klingelte an den Haustüren und füllte die sozialen Medien – sehr häufig mit dabei: Oliver Kaczmarek. 

Seine politische Reise durch Holzwickede führte den Kamener dabei u.a. auch auf den Haarstrang, wo er mit dem „Roten Rucksack“ mehrere Stunden im „Bergdorf“ Hengsen unterwegs war (Foto)

Die ganze Arbeit und Mühe haben sich gelohnt. Die SPD holte in Holzwickede am Sonntag 33,2 % der Stimmen und steigert sich, im Vergleich zur letzten Bundestagswahl, um 3,8 %. 

Landtagswahl NRW 2022 nächste Herausforderung

Oliver Kaczmarek, unser Mann in Berlin, konnte in „Howi“ 37,2 % der Stimmen auf sich verbuchen, knapp drei Prozent mehr als vor vier Jahren. 

Jonas Beckmann: „Wir sind auf einem guten Weg, legen die Hände jetzt bestimmt nicht in den Schoss und konzentrieren uns wieder auf die politische Basisarbeit in Holzwickede, Arbeit gibt es hier genug!“ 

Aber wie heißt es auch so schön: „Nach der Wahl ist vor der Wahl“. Schon im nächsten Jahr wird in NRW der Landtag gewählt und da wollen sich Holzwickedes Sozialdemokraten erneut ins Zeug legen und das Ergebnis weiter verbessern. 

SPD, Wahlergebnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv