Die Bundespolizei nahm am Donnerstag (5.9.) drei Personen bei der Einreise am Dortmunder Flughafen fest. (Symbolfoto: Polizei)

Bundespolizei vollstreckt zwei Haftbefehle im Flughafen Dortmund: Reise eines 27-Jährigen endet hinter Gittern

Die Bundespolizei vollstreckte gestern (26.10.) zwei Haftbefehle am Dortmunder Flughafen. Die Reise eines der beiden Festgenommen endete in der Justizvollzugsanstalt.

Wie die Bundespolizei dazu mitteilt, wurde bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle eines Fluges vom Flughafen Dortmund nach Bukarest gegen 14.45 Uhr ein 45-jähriger Mann vorstellig. Eine Überprüfung ergab die Ausschreibung der Staatsanwaltschaft Siegen. Das Amtsgericht Olpe hatte den rumänischen Staatsangehörigen wegen Fahrens ohne

Fahrerlaubnis zu einer Ersatzfreiheitsstrafe von 20 Tagen oder einer Geldstrafe in Höhe von 1.100 Euro verurteilt. Der Mann aus Castrop-Rauxel bezahlte die geforderte Geldstrafe und konnte anschließend seinen Flug antreten.

Eine Stunde später stellten Bundespolizisten bei der grenzpolizeilichen

Einreisekontrolle eines Fluges aus Bukarest einen 27-Jährigen fest. Die

Staatsanwaltschaft Deggendorf hatte den rumänischen Staatsangehörigen wegen einer bereits bestehenden Freiheitsstrafe von neun Monaten zur Festnahme ausgeschrieben. Anschließend brachten Bundespolizisten den Duisburger in eine Justizvollzugsanstalt.

Flughafen, Haftbefehl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv