og:image Die Bundespolizei nahm am Wochenende am Flughafen zahlreiche gesuchte Personen fest: Einreisekontrolle am Flughafen Dortmund. (Foto: Flughafen Dortmund)

Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl wegen falscher Verdächtigungen am Flughafen Dortmund

Bundespolizisten kontrollierten gestern Nachmittag (13. Oktober) einen 41-Jährigen bei der Ausreise eines Fluges in Richtung Serbien. Dabei stellen die Beamten fest, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Duisburg gesucht wurde.

Nach Angaben der Bundespolizei wurde der Mann gegen 16 Uhr bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle eines Fluges nach Skopje vorstellig. Hierbei ermittelten die Beamten, dass der Oberhausener gesucht wurde. Das Amtsgericht Mülheim hatte den 41-Jährigen wegen falscher Verdächtigungen im Jahr 2019 zu einer Geldstrafe von 60 Tagessätzen verurteilt. Da der Mann die Geldsumme nicht gezahlt hatte, ist er zur Festnahme ausgeschrieben worden.

Am Flughafen in Dortmund konnte der Verurteilte allerdings die geforderte Summe von 1.200 Euro sowie die Kosten des Verfahrens bezahlen und deshalb seine Reise anschließend fortsetzen.

Festnahme, Flughafen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv