Die Bundespolizei nahm am Donnerstag (5.9.) drei Personen bei der Einreise am Dortmunder Flughafen fest. (Symbolfoto: Polizei)

Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl wegen Betrugs: Zwei Monate Haft für Reisenden

Diesen Jahreswechsel hatte sich ein 47-jähriger Reisender wohl ganz anders vorgestellt: Gestern Nachmittag (6.12.) nahmen ihn Bundespolizisten bei der Einreise am Flughafen Dortmund fest. Der Mann war 2018 verurteilt worden.

Der 47-Jährige stellte sich gegen 15 Uhr bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle eines Fluges aus Kattowitz/Polen vor. Bei der Überprüfung ermittelten die Beamten, dass die Staatsanwaltschaft Hildesheim nach dem polnischen Staatsangehörigen fahnden ließ. Das Amtsgericht Holzminden hatten den Mann wegen Betrugs zu 60 Tagessätzen a‘ 50 Euro verurteilt. Da der Mann aus Bonn die geforderte Summe von 3.000 Euro nicht bezahlte, ist er zur Fahndung ausgeschrieben worden.

Die Einsatzkräfte verhafteten den Verurteilten und führten ihn zur Wache im Flughafen. Von dort wurde er wenig später für die nächsten 60 Tage in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Flughafen, Haftbefehl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-Mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv