Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl gegen mutmaßliche Diebin vor dem Abflug

Statt in die Heimat ging es Mittwochabend (6.4.) für eine Reisende am Dortmunder Flughafen ab in die Justizvollzugsanstalt: Bundespolizisten kontrollierten die 34-Jährige bei der Ausreise und stellten dabei fest, dass die Staatsanwaltschaft Dortmund gegen die Frau Untersuchungshaft angeordnet hat.

Wie die Bundespolizei dazu mitteilt, wurde die rumänische Staatsbürgerin gegen 18.30 Uhr bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle eines Fluges nach Cluj/ Rumänien vorstellig. Als die Beamten die Frau überprüften, stellten sei einen U-Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Dortmund fest. Die 34-Jährige war der Hauptverhandlung im Februar 2022 unentschuldigt ferngeblieben. Auch eine angeordnete sofortige polizeiliche Vorführung am Verhandlungstag verlief erfolglos.

Das Amtsgericht Dortmund wirft der Rumänin vor, sich im Juli 2021 rechtswidrig Zutritt zu einer Dortmunder Wohnung verschafft und dort eine Geldbörse entwendet zu haben.

Nach ihrer Festnahme wurde die Dortmunderin dem zuständigen Haftrichter vorgeführt und anschließend in die Justizvollzugsanstalt gebracht.

Flughafen


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv