Der KulurBürgerBus Kreis fährt ab 23. Januar aus der Ruhrstadt zur Veransaltungen im Haus Opherdicke. Für Kulturfreunde aus Unna, Schwerte und Dortmund fährt der Taxi-Bus T51 der VKU. (Foto: Hans-Ulrich Neuendorf)

Bürgerbus dürfte nach 19 Uhr auf VKU-Linien verkehren und Ortsteile anbinden

Im Haupt- Finanz und Personalausschuss am vergangenen Donnerstag (9.12.) berichtete Dietmar Appel (Die Grünen) über ein Gespräch im Aufsichtsrat der Verkehrsgesellschaft des Kreises Unna (VKU) zum Thema Bürgerbus in Holzwickede.

Nach Darstellung der VKU-Vertreter gebe es bei der Einführung des Bürgerbus-Systems eine „gute Kooperation mit der Gemeinde Holzwickede“. Als Diemar Appel das Problem der Konkurrenzsituation („Kannibalisierung“) mit den regulären VKU-Linienverkehren in der Gemeinde sprach, sei erklärt worden: Wenn der Bürgerbus in Holzwickede nach 19 Uhr, wenn der letzte VKU-Linienbus gefahren ist, auf derselben Strecke fahre, stelle das keine Konkurrenz dar. „Eine solche Linien Führung wird von der VKU akzeptiert“, so Dietmar Appel. Mit anderen Worten: Nach 19 Uhr könnte der Bürgerbus also sehr wohl auf der Unnaer- bzw. Dorfstraße verkehren und die Ortsteile Hengsen und Opherdicke mit der Gemeindemitte verbinden. „Allerdings müssen wir auch noch mit der Westfalenbus reden“, habe man ihm erklärt, so Appel weiter.

Im Investitionsplan der VKU sind nach Auskunft von Appel für das nächste Jahr 105.000 Euro für das Bürgerbussystem in Holzwickede veranschlagt, wobei eine jährliche Förderung von 77.000 Euro vorgesehen ist. Wird dieser Finanzrahmen überschritten, so Dietmar Appel auf Nachfrage im Ausschuss, sei die Finanzierung des Defizites „eine Sache von Gemeinde und Kreis“.

Bürgerbus


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Kommentar

  • Das ist ja super! Da braucht der Bürgerbus jetzt nur noch einige Freiwillige, die bereit sind, ehrenamtlich und ohne Bezahlung nach 19:00 durch Opherdicke und Hengsen zu fahren. Da bin ich aber mal gespannt.

    Vielleicht lässt man das kleine Pflänzchen „gute Kooperation mit der gemeinde Holzwickede“ (Zitat aus dem Text), erst einmal wachsen, wartet ab und gibt den Mitarbeitern der Gemeinde die Chance, die Planungen in Ruhe durchzuführen.

    Wie heißt es so schön: „Gut Ding …..“ 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv