Das Bild zeigt die renaturierte Emscher in Dortmund-Deusen. (Foto: Jannis Reichard/EGLV)

Botschafter gesucht: Ausbildung zum „Emscher-Guide“

Das Bild zeigt die renaturierte Emscher in Dortmund-Deusen. (Foto: Jannis Reichard/EGLV)
Das Bild zeigt die rena­tu­rierte Emscher in Dort­mund-Deusen. (Foto: Jannis Reichard/​EGLV)

In Zusam­men­ar­beit mit den Volks­hoch­schulen Unna- Frön­den­berg- Holzwickede, Essen, Gel­sen­kir­chen und Dins­laken bietet die Emscher­ge­nos­sen­schaft einen Zer­ti­fi­kats­lehr­gang zum „Emscher-Guide“ an. An ins­ge­samt sieben Ter­minen können die Teil­neh­menden dabei unter der Lei­tung von Heinz H. Meyer (Kultur-Initia­tive-Emscher-Lippe) und Dr. Sonja Heldt (Emscher­ge­nos­sen­schaft) Orte ent­lang des Gewäs­sers ent­decken und sich über den Emscher-Umbau, der auch in Holzwickede statt­findet, infor­mieren. Anmel­dungen sind noch bis zum 20. Februar mög­lich.

Beim ersten Modul des Lehr­gangs am Samstag, 29. Februar, steht die Quelle der Emscher im Fokus. Die Teil­neh­me­rinnen und Teil­nehmer lernen dabei den Emscher­quellhof in Holzwickede und das Genera­tio­nen­pro­jekt Emscher-Umbau kennen. Die wei­teren Ter­mine folgen dann dem Ver­lauf der Emscher bis zur Mün­dung in den Rhein und finden jeweils direkt vor Ort am Gewässer statt.

Anmeldungen noch bis 29. Februar möglich

In Dort­mund, Castrop-Rauxel, Bot­trop und Essen stehen Themen wie Öko­logie und Mehr­wert des Emscher-Umbaus, Was­ser­in­fra­struktur oder par­ti­zi­pa­tive Stadt­ent­wick­lung auf dem Pro­gramm. Zudem geht es auch um die Frage, wie das Wissen über die Emscher und ihren Umbau an andere inter­es­sierte Per­sonen wei­ter­ge­geben werden kann. Im Juli endet der Lehr­gang schließ­lich am Hof Emscher­mün­dung, wo auch die Zer­ti­fi­kate an die Teil­neh­me­rinnen und Teil­nehmer über­reicht werden.

Die genauen Ter­mine und Ver­an­stal­tungs­orte sind:

  • 29. Februar: Emscher­quellhof, Holzwickede
  • 14. März: Phoenix See, Dort­mund-Hörde
  • 28. März: Hof Emschertal, Castrop-Rauxel
  • 25. April: Klär­an­lage Bot­trop
  • 6. Juni: Berne­Park, Bot­trop-Ebel
  • 20. Juni: Emscher-Haus, Essen
  • 18. Juli: Hof Emscher­mün­dung, Dins­laken

Ins­ge­samt umfasst der Lehr­gang etwa 60 Unter­richts­stunden, die immer sams­tags von 10 bis 18 Uhr statt­finden werden. Die VHS-Kurs­ge­bühr beträgt 90 Euro pro Person, dabei sind bei allen Ter­minen Getränke und ein Mit­tags­im­biss inbe­griffen. Anmel­dungen nehmen die betei­ligten Volks­hoch­schulen noch bis zum 20. Februar ent­gegen.

Emscher-Guiodes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv