Zuständig für den Bereich "Bewegt Älter werden in NRW" beim KSB Unna: Stefanie Hellmann. (Foto: KSB Unna)

„Bewegt Älter werden in NRW“: Digitale Veranstaltungen des KSB Unna gut angenommen

Zuständig für den Bereich "Bewegt Älter werden in NRW" beim KSB Unna: Stefanie Hellmann. (Foto: KSB Unna)
Zuständig für die Angebote der Reihe „Bewegt Älter werden in NRW“ beim KSB Unna: Stefanie Hellmann. (Foto: KSB Unna)

Beim KreisSportBund Unna (KSB) freut man sich darüber, wie gut die digitalen Veranstaltungen aus der Reihe „Bewegt Älter werden in NRW“ angenommen werden. Der KSB Unna hat diesen Monat erstmalig Veranstaltungen aus der Reihe digital durchgeführt. Aufgrund der aktuellen Corona Situation wurden jeweils zwei Informationsveranstaltungen und Workshops online geplant und umgesetzt.  

„Die Nachfrage an den Veranstaltungen war groß“, bestätigt Stefanie Hellmann, zuständig für den Bereich „Bewegt ÄLTER werden in NRW“ beim KSB Unna. Beispielsweise waren für die Informationsveranstaltung vergangenen Donnerstag (19.11.), die sich inhaltlich mit dem Alltags-Fitness-Test beschäftigte, 15 Personen angemeldet. 

Auffällig war, dass es für viele Teilnehmer/innen die erstmalige Teilnahme an einem Online-Seminar war. „Ist das aufregend“, tönte es es plötzlich kurz vor Beginn der Veranstaltung aus den Reihen der Teilnehmenden. „Ich freue mich sehr, dass die technische Umsetzung bei allen gut funktioniert hat“, so Stefanie Hellmann. 

Folgende Veranstaltungen wurden im Rahmen des Programms „Bewegt ÄLTER werden in NRW“ angeboten: 

  • Informationsveranstaltung „Sport und Demenz“ 
  • Infoveranstaltung „Alltags-Fitness-Test und AFT-Praxisprogramm – Lebenslang fit und selbstständig bleiben“ 
  • Workshop „Zur Bewegung motivieren- Wie gelingt der (Wieder-) Einstieg?“ 
  • Workshop „Bewegungsangebote im Setting Altenpflege“
     

Gute Alternative in Corona-Zeiten

„Natürlich ist uns bewusst, dass eine digitale Veranstaltung niemals eine Präsenzveranstaltung ersetzen kann. Aber in der aktuellen Covid-19-Situation sind Online-Veranstaltungen eine gute Alternative“, meint auch Matthias Hartmann, Geschäftsführer des KSB Unna.  

Da die Veranstaltungen von der Staatskanzlei des Landes NRW und dem Landessportbund NRW gefördert wurden, konnte der KSB Unna die Teilnahme zudem kostenlos anbieten. 

Auch für das kommende Jahr plant der KSB Unna weitere Veranstaltungen aus dem Bereich „Bewegt ÄLTER werden in NRW“. Sobald die neuen Termine feststehen, sind sie unter www.kreissportbund-unna.de zu finden. Nähere Informationen zum Programm „Bewegt ÄLTER werden in NRW“ gibt es auch bei Stefanie Hellmann unter Tel. 0 23 03 27 18 24. 

KSB Unna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv