AWO Ortsverein Holzwickede ehrt langjährige Mitglieder

Der AWO Ortsverein Holzwickede ehrte heute seine langjährigen Mitglieder, vorne v.li.: Heinz Gieselmann, Anita König und Manfred Viehler, dahinter Ulrike Annacker (AWO Ortsvereinsvorsitzende) und Hartmut Ganzke (AWO Unterbezirksvorsitzender). (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Der AWO Orts­verein Holzwickede ehrte heute seine lang­jäh­rigen Mit­glieder, vorne v.li.: Heinz Gie­sel­mann, Anita König und Man­fred Viehler, dahinter Ulrike Annacker (AWO Orts­ver­eins­vor­sit­zende) und Hartmut Ganzke (AWO Unter­be­zirks­vor­sit­zender). (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Diese Jubi­lar­eh­rung wollte sich Hartmut Ganzke, der Vor­sit­zende des AWO Unter­be­zirks und SPD-Land­tags­ab­ge­ord­nete, trotz eines wich­tigen vor­ge­schal­teten Ter­mins in der Lan­des­haupt­stadt nicht nehmen lassen: Immerhin galt es einige lang­jäh­rige Mit­glieder des AWO Orts­ver­eins Holzwickede zu ehren, dar­unter auch ein Jubilar, der schon 60 Jahre (!) der Arbei­ter­wohl­fahrt ange­hört.

Ich finde das unglaub­lich beein­druckend“, so Hartmut Ganzke. „Solche Men­schen wie die, die wir heute hier heute ehren, ver­kör­pern die Werte der AWO. Diese Ver­bun­den­heit kann man gar nicht hoch genug wert­schätzen. Ohne Sie und Euch, würde es die AWO nicht geben“, erklärte Hartmut Ganzke in der Mit­glie­der­ver­samm­lung des Orts­ver­eins, die heute (12. November) in der Senioren-Begeg­nungs­stätte statt­fand. Ein dickes Lob gab es von Hartmut Ganzke aber auch für Ulrike Annacker, die als Vor­sit­zende des Orts­ver­eins die Mit­glie­der­ver­samm­lung sou­verän lei­tete. „Ich weiß jetzt, wen ich frage, wenn es darum geht, wer die nächste Unter­be­zirks­kon­fe­renz leiten soll.“

Nicht alle Jubilare persönlich anwesend

Leider hatten nur drei der ins­ge­samt sechs Jubi­lare per­sön­lich an der Ehrung teil­nehmen können. Doch auch diese drei ver­kör­perten schon zusam­men­ge­nommen stolze 160 Jahre Zuge­hö­rig­keit:

Heinz Giesel (60 Jahre Mit­glied) trat bereits 1959 in den AWO Orts­verein ein. 1964 machte er sich mit einem eigenen Bau­ge­schäft selbst­ständig. Seit 1994 genießt er nun das Rent­ner­leben und besucht auch heute noch regel­mäßig die Grup­pen­nach­mit­tage der Aktiv­gruppe des Orts­ver­eins.

Anita König (50 Jahre) ist seit 1967 Mit­glied des Orts­ver­eins, in dem sie jah­re­lang sehr enga­giert die Bei­träge der Mit­glieder per­sön­lich ein­sam­melte und mit der Spen­den­dose von Tür zu Tür ging. In der Bastel­gruppe des Orts­ver­eins, deren Grup­pen­nach­mit­tage sie bis heute besucht, erle­digte sie den Küchen­dienst.

Man­fred Vieler (50 Jahre) trat 1968 in den AWO Orts­verein ein. Man­fred Vieler war mit der ehe­ma­ligen Geschäfts­füh­rerin Elvira Vieler ver­hei­ratet. In all den Jahren hat er uner­müd­lich die Arbeit von Elfie Vieler unter­stützt. Er hat an allen Reisen teil­ge­nommen, die von ihr für die Mit­glieder orga­ni­siert wurden. Auch heute noch fährt er gemeinsam mit den Mit­glie­dern zu klei­neren Aus­flugs­zielen und ist selbst nach dem Tod seiner Frau dem Orts­verein aus alter Ver­bun­den­heit treu geblieben.

Eben­falls lang­jäh­rige Mit­glieder, die aller­dings nicht per­sön­lich an der Ehrung heute teil­nehmen konnten, sind Heinz Hilbk und Werner Brauck­mann (beide 51 Jahre Mit­glied) sowie Karl Stadler (20 Jahr Mit­glied).

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.