Der AWO Ortsverein Holzwickede ehrte heute seine langjährigen Mitglieder, vorne v.li.: Heinz Gieselmann, Anita König und Manfred Viehler, dahinter Ulrike Annacker (AWO Ortsvereinsvorsitzende) und Hartmut Ganzke (AWO Unterbezirksvorsitzender). (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

AWO Ortsverein Holzwickede ehrt langjährige Mitglieder

Der AWO Ortsverein Holzwickede ehrte heute seine langjährigen Mitglieder, vorne v.li.: Heinz Gieselmann, Anita König und Manfred Viehler, dahinter Ulrike Annacker (AWO Ortsvereinsvorsitzende) und Hartmut Ganzke (AWO Unterbezirksvorsitzender). (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Der AWO Ortsverein Holzwickede ehrte heute seine langjährigen Mitglieder, vorne v.li.: Heinz Gieselmann, Anita König und Manfred Viehler, dahinter Ulrike Annacker (AWO Ortsvereinsvorsitzende) und Hartmut Ganzke (AWO Unterbezirksvorsitzender). (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Diese Jubilarehrung wollte sich Hartmut Ganzke, der Vorsitzende des AWO Unterbezirks und SPD-Landtagsabgeordnete, trotz eines wichtigen vorgeschalteten Termins in der Landeshauptstadt nicht nehmen lassen: Immerhin galt es einige langjährige Mitglieder des AWO Ortsvereins Holzwickede zu ehren, darunter auch ein Jubilar, der schon 60 Jahre (!) der Arbeiterwohlfahrt angehört.

„Ich finde das unglaublich beeindruckend“, so Hartmut Ganzke. „Solche Menschen wie die, die wir heute hier heute ehren, verkörpern die Werte der AWO. Diese Verbundenheit kann man gar nicht hoch genug wertschätzen. Ohne Sie und Euch, würde es die AWO nicht geben“, erklärte Hartmut Ganzke in der Mitgliederversammlung des Ortsvereins, die heute (12. November) in der Senioren-Begegnungsstätte stattfand. Ein dickes Lob gab es von Hartmut Ganzke aber auch für  Ulrike Annacker, die als Vorsitzende des Ortsvereins die Mitgliederversammlung souverän leitete. „Ich weiß jetzt, wen ich frage, wenn es darum geht, wer die nächste Unterbezirkskonferenz leiten soll.“

Nicht alle Jubilare persönlich anwesend

Leider hatten nur drei der insgesamt sechs Jubilare persönlich an der Ehrung teilnehmen können. Doch auch diese drei verkörperten schon zusammengenommen stolze 160 Jahre Zugehörigkeit:

Heinz Giesel (60 Jahre Mitglied) trat bereits 1959 in den AWO Ortsverein ein. 1964 machte er sich mit einem eigenen Baugeschäft selbstständig. Seit 1994 genießt er nun das Rentnerleben und besucht auch heute noch regelmäßig die Gruppennachmittage der Aktivgruppe des Ortsvereins.

Anita König (50 Jahre) ist seit 1967 Mitglied des Ortsvereins, in dem sie jahrelang sehr engagiert die Beiträge der Mitglieder persönlich einsammelte und mit der Spendendose von Tür zu Tür ging. In der Bastelgruppe des Ortsvereins, deren Gruppennachmittage sie bis heute besucht, erledigte sie den Küchendienst.

Manfred Vieler (50 Jahre) trat 1968 in den AWO Ortsverein ein. Manfred Vieler war mit der ehemaligen Geschäftsführerin Elvira Vieler verheiratet. In all den Jahren hat er unermüdlich die Arbeit von Elfie Vieler unterstützt. Er hat an allen Reisen teilgenommen, die von ihr für die Mitglieder organisiert wurden. Auch heute noch fährt er gemeinsam mit den Mitgliedern zu kleineren Ausflugszielen und ist selbst nach dem Tod seiner Frau dem Ortsverein aus alter Verbundenheit treu geblieben.

Ebenfalls langjährige Mitglieder, die allerdings nicht persönlich an der Ehrung heute teilnehmen konnten, sind Heinz Hilbk und Werner Brauckmann (beide 51 Jahre Mitglied) sowie Karl Stadler (20 Jahr Mitglied).

AWO, Ehrung


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv