"Demenz im Krankenhaus" ist das Thema einer Informationsveranstaltung der Diakonie in der Seniorenbegegnungsstätte an der Berliner Allee. (Foto: unclelkt by CC 3.0)

AWO fordert feste Zusage von Minister Spahn und Pflegekassen

Es ist längst über­fällig: In der Corona-Krise erfahren die Pfle­ge­be­rufe die Wert­schät­zung, die ihnen zusteht. Für ihren Ein­satz sollen sie nun auch eine Son­der­prämie von 1.500 Euro erhalten. Dies droht nun an der Frage zu schei­tern wie diese Son­der­prämie finan­ziert wird. Kranken- und Pfle­ge­kassen wei­gern sich, die Prämie aus ihren Mit­teln zu refi­nan­zieren. Mini­ster Spahn lässt klare Ansagen zum Thema ver­missen.

Uwe Hil­de­brandt, Geschäfts­führer der AWO NRW ist ver­är­gert: „Wieder einmal zeigt sich ganz deut­lich, dass die Arbeit der Pfle­ge­kräfte nicht wert­ge­schätzt wird! Sie werden zwar momentan als Helden gefeiert und bekommen für ihren uner­müd­li­chen Ein­satz Applaus aus offenen Fen­stern. Wenn es aber darum geht, ihnen die ver­diente Aner­ken­nung auch end­lich in Euros umzu­münzen, ducken sich die Ent­scheider weg. Dieses Ver­halten ist erbärm­lich!“

Finanzierung der Prämien muss gesichert sein

In Erwar­tung der Prä­mi­en­zah­lung haben die Bun­des­ver­ei­ni­gung der Arbeit­geber in der Pfle­ge­branche (BVAP) und Ver.di ihre Auf­gaben erle­digt. Ein unter­schrifts­reifer Tarif­ver­trag regelt die genauen Moda­li­täten der Aus­zah­lung. Ein Antrag auf All­ge­mein­ver­bind­lich­keit soll gestellt werden. Wichtig ist der AWO, dass neben den Pfle­ge­kräften auch andere in den Pfle­ge­heimen tätige Berufs­gruppen, wie z.B. die Haus­wirt­schaft eine Prämie erhalten, denn gute Pflege ist immer Team­ar­beit.

Die Prä­mi­en­zah­lung muss, das ist für die AWO alter­na­tivlos, über die Pfle­ge­kassen oder aus Steu­er­mit­teln refi­nan­ziert werden. Pfle­ge­be­dürf­tige und Ange­hö­rige dürfen dabei nicht durch erhöhte Pfle­ge­sätze bela­stet werden“, for­dert Hil­de­brandt und befürchtet: „Wenn Bun­des­re­gie­rung und Kassen jetzt nicht schnell die Kurve kriegen, dann werden die vielen Pfle­ge­kräfte ent­täuscht sein und sich von der Politik ver­äp­pelt fühlen!“

AWO, Pflege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv