Auto fährt auf Flughafen-Grünfläche: Fahrer alkoholisiert

Bei einem Alleinunfall auf der Zeche-Norm-Straße am Montagabend (25.4.) hat ein augenscheinlich alkoholisierter Fahrer mit seinem Auto den Absperrzaun des Flughafengeländes durchbrochen.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei fuhr ein 32-jähriger Dortmunder mit seinem Auto auf der Zeche-Norm-Straße in Richtung Westen. Gegen 23.10 Uhr kam er in einer Linkskurve, ca. 200 Meter südlich der Straße Chaussee, von der Fahrbahn ab. Er fuhr einfach geradeaus weiter durch einen Absperrzaun auf das Gelände des dortigen Flughafens. Circa 30 Meter weiter kam das Fahrzeug auf der Grünfläche zum Stehen.

Ein freiwillig vor Ort durchgeführter Atemalkohol-Vortest verlief positiv. Ein Rettungswagen brachte den schwer verletzten Dortmunder in ein Krankenhaus. Dort entnahm ihm der diensthabende Arzt eine Blutprobe. Die Beamten stellten den Führerschein sicher.

Autounfall, Flughafen


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv