Erstaunt und hochzufrieden mit dem Besucherandrang zeigte ich Madame Rose, die Direktorin der Mediathek: „So viele Leute waren noch nie in unserem Auditorium.“

Ausstellung zur deutsch-französischen Erinnerungskultur: Eröffnung in Louviers sehr gut besucht

  • Freundeskreis 1

    Erstaunt und hochzufrieden mit dem Besucherandrang zeigte ich Madame Rose, die Direktorin der Mediathek: „So viele Leute waren noch nie in unserem Auditorium.“ (Foto: privat)

  • Freundeskreis 2

    Die beiden Vereinsvorsitzenden André Méheux (li.) und Jochen Hake präsentieren die 50-seitige Broschüre, welche die 35 Ausstellungsplakate mit weiteren Informationen ergänzt. (Foto: privat)

  • Freundeskreis 3

    Die älteste und die jüngste Teilnehmerin der deutsch-französischen Projektgruppe: Elke Mense (81 J.) aus Holzwickede und Lise Delaure (13 J.) aus Louviers. (Foto: privat)

    Dicht gedrängt saßen oder standen die Besucher im Auditorium der Mediathek von Louviers, als der Vorsitzende des Comité de Jumelage, André Méheux, am Montagnachmittag (12.11.) die Ausstellung zur deutsch-französischen Erinnerungskultur eröffnete, mit der die Projektgruppe der beiden Partnerschaftsvereine die Ergebnisse ihrer gemeinsamen Arbeit präsentiert.

    Im Beisein von mehreren Repräsentanten der Stadt und des Departements lobten der Bürgermeister Francois Xavier Priollaud und der Abgeordnete Philippe Brun das Projekt als Beweis des guten deutsch-französischen Verhältnisses, auch wenn es auf der oberen Ebene im Augenblick zwischen Kanzler Scholz und Präsident Macron einige Meinungsverschiedenheiten gäbe.

    Freundeskreis mit sechsköpfiger Delegation angereist

    Der Freundeskreis Holzwickede-Louviers als Projektträger, welcher mit einer sechsköpfigen Delegation angereist war, bekam die Gelegenheit durch den Vereinsvorsitzenden Jochen Hake und seinen Stellvertreter Klaus-Dieter Diekmann einige Erläuterungen zur Entstehung und Entwicklung des Projekts und der Ausstellung beizutragen.

    Im Anschluss an den offiziellen Teil der Vernissage standen die Mitglieder der Projektgruppe den interessierten Anwesenden zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung.

    Am Ende des Veranstaltungstages trafen sich die Holzwickeder Delegation und die Hauptakteure der französischen Seite noch zur Nachbesprechung bei einem gemeinsamen Abendessen.

    Drei Wochen hat nun die Öffentlichkeit in Louviers Gelegenheit, die Ausstellung in Louviers zu besuchen, bevor sie anderen Einrichtungen angeboten wird. Wie zu erfahren war, haben schon mehrere Schulen und Partnerschaftsvereine aus der Umgebung ihr Interesse angemeldet. In Holzwickede ist die Ausstellungseröffnung, wie bereits berichtet, im Zusammenhang mit der Eröffnung des neuen Rathauses am Anfang des neuen Jahres geplant.

    Ausstellung, Freundeskreis

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Kontakt

    Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

    E-mail: info@emscherblog.de

    Folgen Sie uns

    Archiv