Ausländerbehörde zieht um: Neues Jahr – neuer Standort

Die kommunale Ausländerbehörde des Kreises Unna zieht um und öffnet daher an drei Werktagen nicht: Geschlossen bleiben die Türen am 12., 15. und 16. Januar 2018. Denn dann werden Computer, Telefone und Akten aus dem Kreishaus in die Räume am neuen Standort in Unna-Königsborn getragen.

Die Computer werden am 17. Januar wieder hochgefahren und die Mitarbeiter der Ausländerbehörde nehmen an der Zechenstraße 49 in Unna-Königsborn ihre Arbeit auf. An dem Tag allerdings nur nach Vereinbarung. Es gibt auch neue Öffnungszeiten:

Montags: 8.30 bis 12 Uhr
Dienstags: 8.30 bis 12 Uhr sowie 13.30 bis 15.30 Uhr
Mittwochs: nur nach Vereinbarung
Donnerstags: 8.30 bis 12 Uhr
Freitags: 8.30 bis 12 Uhr

Neuer Standort Zechenstraße

Das dreistöckige, rund 2.000 Quadratmeter große Verwaltungsgebäude ist dann aber nicht nur der Sitz von der kommunalen Ausländerbehörde. Auch die Zentrale Ausländerbehörde (ZAB), die der Kreis Unna von der Stadt Dortmund übernommen hat, findet dort Platz. Sie hat bereits zum 1. November die Räume bezogen und mit der Arbeit begonnen. (PK | PKU)

INFO: Einen mehrsprachigen Flyer mit allen wichtigen Informationen zum Download finden Sie hier

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.