Arbeitskreis der Kämmerer im Kreis verabschiedet Rudi Grümme

Der Vorsitzende des Arbeitskreises der Kämmerer im Kreis Unna, Uwe Quitter, verabschiedete heute Holzwickedes Kämmerer Rudi Grümme und den Leiter des Steuerungsdienstes im Kreishaus, Heinz Appel vorne, v.l.)
Der Vor­sit­zende des Arbeits­kreises der Käm­merer im Kreis Unna, Uwe Quitter, ver­ab­schie­dete heute Holzwickedes Käm­merer Rudi Grümme und den Leiter des Steue­rungs­dien­stes im Kreis­haus, Heinz Appel (vorne, v.l.) (Foto: P. Gräber – Emscher­blog)

Auf Abschieds­tournee befindet sich der­zeit der aus dem Amt schei­dende Käm­merer der Gemeinde Holzwickede, Rudi Grümme. Zehn Jahre lang ist Rudi Grümme Käm­merer der Gemeinde Holzwickede. Heute (7. Dezember) nahm er ein letztes Mal gemeinsam mit seinem desi­gnierten Nach­folger, Chri­stian Grimm, am Treffen des Arbeits­kreises der Käm­merer im Kreis Unna teil, der sich auf Haus Opher­dicke traf.

Gemeinsam mit Heinz Appel, der 20 Jahre lang Leiter des Steue­rungs­dien­stes im Kreis­haus war, wurde Grümme heute vom Vor­sit­zenden des Arbeits­kreises, dem 1. Bei­geord­neten und Käm­merer der Stadt Lünen, Uwe Quitter, ver­ab­schiedet.

Zur Ver­ab­schie­dung der beiden alt­ge­dienten Finanz­fach­leute hatte es sich auch der frü­here Kreis-Käm­merer Dr. Thomas Wilk nicht nehmen lassen, aus Düs­sel­dorf anzu­reisen. Dr. Wilk war bis zu seinem Wechsel in die Lan­des­re­gie­rung vor einem Jahr, wo er die Lei­tung der Bau­ab­tei­lung im Mini­ste­rium für Heimat, Kom­mu­nales, Bau und Gleich­stel­lung über­nahm, Kreis­di­rektor, Käm­merer und auch Kultur-Dezer­nent des Kreises Unna.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.