Gemeinsam für Europa-©VDFG.de

Appell des Freundeskreis zum europäischen Geburtstag: „Flagge zeigen für Europa“

Gemeinsam für Europa-©VDFG.de
Gemeinsam für Europa-©VDFG.de

Die Geburtsstunde der Einigung Europas jährt sich am 9. Mai zum 70. Mal. Daran möchte der Freundeskreis Holzwickede-Louviers als Deutsch-Französische Gesellschaft vor Ort in der Emschergemeinde erinnern. Denn pandemiebedingt sind Veranstaltungen zum Europatag aktuell nicht möglich und auch der für den 13. Mai seitens des Vereins gemeinsam mit der VHS Unna vorgesehene Vortrag zum 70. Jahrestag des Schuman-Plans muss in den Monat November (12.11.) verschoben werden.

Vor 70 Jahren, am 9. Mai 1950, lud Frankreichs Außenminister Robert Schuman die gerade entstandene Bundesrepublik Deutschland dazu ein, „sofort zur Tat zu schreiten“ und über die Unterstellung der gesamten Kohle- und Stahlindustrie unter eine gemeinsame „Hohe Behörde“ zu verhandeln. Daraus entstand 1952 die Montanunion als Vorläufer der Europäischen Union, in der Deutschland und Frankreich inzwischen aufs engste miteinander verflochten sind. „Die Vereinigung Europas erfordert, dass der Gegensatz zwischen Frankreich und Deutschland ausgelöscht wird,“ erklärte Schuman damals.

Europäische Union ringt um die Zukunft

Daran darf gerade in diesem Jahr, da die Corona-Krise öffentliche Veranstaltungen verhindert, erinnert werden, denn die Europäische Union, die seit zwei Generationen zu einer Selbstverständlichkeit gewachsen schien, ist gerade jetzt vielfachen Krisen ausgesetzt und ringt um ihre Zukunft. Jochen Hake vom Freundeskreis hierzu: „Unser Vorstand tauscht sich regelmäßig mit unseren Freunden in Louviers aus und wir wissen um die noch wesentlich angespanntere Lage in Louviers und ganz Frankreich. Aber gemeinsame Maßnahmen sind dringend nötig, für allein nationales Vorgehen sollte kein Platz sein.“ 

Gerade Deutschen und Franzosen kommt jetzt in der Krise die Aufgabe zu, gemeinsam mit anderen, Vorstellungen von einer gemeinsamen europäischen Lösung der Krisen zu entwickeln.

„Jeder für sich“ keine Lösung

Der Freundeskreis bittet daher seine Mitglieder und alle Holzwickeder um ein Zeichen der europäischen Solidarität nach außen. Ein „jeder für sich“ hinter wieder hochgezogenen Grenzen wäre keine Lösung, sondern würde das Erreichte gefährden. Deshalb ruft der Holzwickeder Freundeskreis dazu auf, sich am 9. Mai an unserer Aktion „Flagge zeigen für Europa“ zu beteiligen und überall, wo möglich, Europa-Fahnen aufzuhängen oder dazu anzuregen. Seine Europa-Verbundenheit könne jeder auch mit einer Europafahne daheim sichtbar nach außen oder einem Wimpel im eigenen Auto demonstrieren.

Freundeskreis, VDFG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv