Altes Feuerwehrgerätehaus Hengsen: Neues Domizil offiziell an DRK Ortsverein Holzwickede übergeben

Bürgermeisterin Ulrike Drossel (vorne, li.) übergab die neue Unterkunft des DRK Ortsvereins an der Schwerter Straße heute offiziell an Rotkreuzleiter Thorsten Grund. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Vor zwei Jahren hat der Rat der Gemeinde Holzwickede beschlossen, das ehemalige Feuerwehrgerätehaus in Hengsen umzubauen und dort den Ortsverein Holzwickede des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) unterzubringen. Die alte Unterkunft auf dem Schulhof der Dudenrothschule Im Hof musste dem Neubau für die Offene Ganztagsbetreuung (OGS) weichen. Heute nun wurde das neue Domizil der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des DRK offiziell an den Ortsverein übergeben.

Bürgermeisterin Ulrike Drossel erinnerte aus diesem Anlass an die wechselvolle Geschichte des Gebäudes: 1966 als Gerätehaus für die Freiwillige Feuerwehr Hengsen erbaut, wurde es 1988 Jahre später das erste Mal ausgebaut, um ein weiteres Feuerwehrfahrzeug, einen Schlauchraum und Geräteraum sowie Sozialräume für die Feuerwehr Hengsen zu schaffen. 2015 wurde ein Teil dieser Räume zunächst vom benachbarten evangelischen Kindergarten „Schatzkiste“ mitgenutzt sowie drei Jahre später dann auch die Fahrzeughalle vorübergehend von der Paul-Gerhardt-Schule als Klassenraum.

Gemeinde investiert rd. 620.000 Euro in Umbau

Die Küche im neuen DRK-Heim erfüllt alle gesetzlichen Anforderungen an eine moderne Großküche und hat ihre erste Feuertaufe auch schon hinter sich. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Im Jahr 2021 wurde dann die ehemalige Wohnung im ersten Obergeschoss zur Nutzung durch das DRK umgebaut.

Im Erdgeschoss waren noch umfangreichere Umbauarbeiten notwendig: Dort wurden eine moderne Großküche, Umkleide- und Duschräume sowie zwei Schulungsräume geschaffen. „Die Küche hat ihre erste Feuertaufe schon hinter sich“, verriet Rotkreuzleiter Thorsten Grund: „Wir haben vergangenes Wochenende 110 Kinder der Jugendfeuerwehr des Kreises Unna im Elsebad Schwerte bekocht. Das hat gut funktioniert.“

„Die Küche hat ihre erste Feuertaufe schon hinter sich. Wir haben vergangenes Wochenende 110 Kinder der Jugendfeuerwehr des Kreises Unna im Elsebad Schwerte bekocht. Das hat gut funktioniert.“

– Thorsten Grund (Rotkreuzleiter)

Nachdem die erste Planung und der Umbau des Obergeschosses fertiggestellt war, wurden alle weiteren erforderlichen Arbeiten in Eigenleistung durch die Mitglieder des Ortsvereins erledigt. Lediglich die Fachgewerke (Elektro-, Heizungs- und Fliesenarbeiten) wurden durch Firmen bzw. eigene Handwerker der Gemeinde erledigt. Zusätzlich wurden so im Obergeschoss auch noch zwei Büroräume und ein Aufenthaltsraum geschaffen und der Zentralserver untergebracht.

Auch viel ehrenamtliche Eigenarbeit

Die Küche erfüllt alle gesetzlichen Anforderungen an eine moderne Großküche, einschließlich der Lüftungsanlage. Schließlich musste auch der Grundriss des Gebäudes angepasst werden, damit eine separate WC-Anlage für das Küchenpersonal sowie ein behindertengerechtes WC errichtet werden konnten.  Einschließlich der neuen Heizungsanlage im Keller hat die Gemeinde insgesamt rd. 620.000 Euro in den Umbau investiert.

Rotkreuzleiter Thorsten Grund dankte der Gemeinde für ihre Unterstützung. Gleichzeitig wies er darauf hin, dass der Umzug und die Einrichtung im neuen Domizil auch für den DRK Ortsverein eine große Herausforderung gewesen sei, die auch noch immer nicht ganz abgeschlossen ist. „Wir sind ja alle nur Ehrenamtliche, die hier sehr viel Arbeit reingesteckt haben“, erinnerte der Rotkreuzleiter. „Ohne unsere ehrenamtlichen Helfer und ihren Einsatz wäre es gar nicht gegangen. Unsere Ehrenamtlichen sind die ganze Zeit über regelmäßig gekommen, auch während der Pandemie mit den Corona- und auch Hochwassereinsätzen. Da kann ich nur sagen: Hut ab und vielen Dank – natürlich auch an die Gemeinde Holzwickede“, so Thorsten Grund.

DRK Ortsverein, Übergabe


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv