ADAC-Nachwuchs kämpft um Kart-Slalom-Cup

 

Fast 200 Mädchen und Jungen im Alter von sefhs bis 18 Jahren sind beim 4. Lauf zum ADAC-Kart-Slalom am Start. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Fast 200 Mäd­chen und Jun­gen im Alter von sechs bis 18 Jahren sind beim 4. Lauf zum ADAC-Kart-Slalom auf dem Mon­tan­hy­draulik-Gelände am Start. (Foto: P. Gräber — Emscherblog.de)

Der 4. Wer­tungslauf des ADAC-Kart-Slalom-Cups 2017 find­et am Son­ntag (21. Mai) ab 9 Uhr auf dem Betrieb­s­gelände der Fir­ma Mon­tan­hy­draulik statt.

Die Jugend­gruppe des MSC-Holzwickede e.V. richtet den vierten von ins­ge­samt acht Wer­tungsläufen der ADAC West­falen Region Nord aus.

Fast 200 Mäd­chen und Jun­gen im Alter von acht bis 18 Jahren wer­den in fünf Alter­sklassen über den Tag verteilt an den Start gehen. Viele ADAC Jugend­grup­pen aus der Region Nord nehmen an dem Turnier teil. Die Teams kom­men unter anderem aus Lüd­ing­hausen, Waren­dorf, Oelde, Harsewinkel, Bork, Ibben­büren und West­erkap­peln. Auch aus Heeren-Werve wollen einige Jugendliche bei den Platzierun­gen vorne mit von der Par­tie sein. Ges­tartet wird in 5 ver­schiede­nen Alter­sklassen. Jahrgänge 2009/08, 2007/06, 2005/04, 2003/02 und 1999 bis 2001.

Jed­er Teil­nehmer fährt einen Train­ingslauf um den Par­cours ken­nen zu ler­nen. Anschließend wer­den sie den Par­cours zweimal, mit zwei unter­schiedlichen Karts umrun­den. Die bei­den Zeit­en wer­den addiert.

Fast 200 Mädchen und Jugend aus der Region am Start

Beim Kart-Slalom kommt es sehr auf das Geschick und natür­lich auf die Erfahrung an. Sieger wird, wer am schnell­sten durch den vorgegebe­nen Par­cours fährt, möglichst ohne die Pylo­nen zu ver­schieben, denn das führt zu Zeit­strafen, die dann auf die Gesamt­fahrzeit zugerech­net wer­den.

Die Organ­isatoren des MSC Kart­slaloms, Mar­tin Jauer, Dirk Hen­ze und Frank Griese freuen sich, dass sich wieder genü­gend Helfer bere­it erk­lärt haben, den rei­bungslosen Ablauf der Ver­anstal­tung gewährleis­ten.

Die Eltern der Starter, viele MSC-Mit­glieder und Fre­unde und Ihre Part­ner­in­nen sind als Sachrichter auf dem Par­cours, als Helfer neben der Strecke oder sor­gen für das leib­liche Wohl von Startern, Betreuern und Zuschauern.

Denn Zuschauer sind aus­drück­lich erwün­scht und erhofft. Der Ein­tritt zum Kart-Spek­takel ist kosten­los.

Belegte Brötchen, Kuchen, Würstchen und Fleisch vom Grill und Getränke wer­den zu fairen Preisen ange­boten.

  • Ter­min: Son­ntag, 21. Mai, 9 bis ca. 17 Uhr, Betrieb­s­gelände Mon­tan­hy­draulik, Mon­tan­hy­draulik­str.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.