Abenteuernacht der Ev. Jugend: Mutige Kinder befreien Prinzessin Peach

Höhepunkt zum Abschluss des Hindetrnis-Parcours war das große Kartrennen. (Foto: privat)

Höhepunkt zum Abschluss des Hindernis-Parcours war das rasante Mario-Kart-Kartrennen. (Foto: privat)

Ein aufregendes Abenteuer erlebten die Kinder, die an der Abenteuernacht der Ev. Jugend am vergangenen Samstag (12.5.) teilnahmen: In den frühen Abendstunden wurde auf dem Gelände des Ev. Jugendheims Holzwickede an der Goethestraße eine bekannte junge Frau entführt und in einem großen Käfig gefangen gehalten. Zeugen dieses Vorfalls wurden 28 Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren, die später zu der Ergreifung des Täters sowie zu der Befreiung des Opfers aktiv beigetragen haben.

Es geschah gegen halb sechs am Samstagabend. Die bekannte Prinzessin Peach wollte sich gerade vom Ev. Jugendheim Holzwickede auf den Weg in ihr Pilzkönigreich machen, als sie von einer Gestalt entführt wurde, die an eine große Schildkröte erinnert. Die 28 Augenzeugen des Vorfalls konnten aussagen, dass der Entführer einen mit Stacheln besetzten Panzer hat, ziemlich furchteinflößend wirkt und auf den Namen Bowser hört. Nachdem Prinzessin Peach in einen Käfig gesperrt und dieser mit Hilfe eines Zahlenschlosses verriegelt wurde, konnte der Entführer Bowser verschwinden. Die Kinder zögerten jedoch nicht lang und nahmen gemeinsam mit Super Mario, Luigi, Toad, Toadette, Waluigi und einem Power-Up Super-Stern in zwei Gruppen die Verfolgung auf. An verschiedenen Stationen in Holzwickede verteilt, hatte Bowser Zahlen des Nummerncodes für das Schloss am Käfig versteckt. Durch das Lösen von Aufgaben, konnten die mutigen Kinder diese Zahlen erlangen.

Komplizierter Hindernis-Parcours

Die Ev. Jugend hatte sich viel Mühe mit den Vorbereitungen gegeben: ein Teil des Teams empfing die Kinder kostümiert. (Foto: privat)

Die Ev. Jugend hatte sich viel Mühe mit den Vorbereitungen gegeben: ein Teil des Teams empfing die Kinder kostümiert. (Foto: privat)

An der ersten Station mussten wertvolle bunte Yoshi-Eier durch einen komplizierten Hindernis-Parcours sicher ins Ziel gebracht werden. An der nächsten Station wurde es gefährlich, denn eine Piranha-Pflanze, die auch Venus-Feuerfalle genannt wird, musste unschädlich gemacht werden. Schließlich wartete noch ein riesiges Feld, auf dem viele Buu Huus herum spukten, auf die Retter von Prinzessin Peach. Auch hier zeigten die Kinder wieder Mut, Geschick und Geschwindigkeit und konnten an einem Buu Huu die letzte Zahl entdecken.

Schnell machten sie sich auf, die Prinzessin zu befreien, doch am Käfig angekommen erlebten sie eine böse Überraschung: Bowser erwartete die tapferen Super Marios und Luigis bereits. So einfach wollte er Prinzessin Peach nicht den Kindern übergeben und forderte deshalb siegessicher zum Mario Kart Rennen auf. In einem rasanten, erlebnisreichen und fordernden Rennen gelang es nun endlich Team Mario und Team Luigi nach einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen gemeinschaftlich den bösen Bowser zu besiegen und als erste durchs Ziel fahren.

Nachtwanderung zum Abschluss

Als Dankeschön gab es eine große Feier, zu der alle eingeladen waren. Neben Leckereien, die das Team um Prof. I. Gidd zauberte, wurde gemütlich am Lagerfeuer gesessen und später zu einer kleinen Nachtwanderung aufgebrochen. Spät am Abend machten es sich die kleinen Helden dann im Ev. Jugendheim auf ihren Matratzen gemütlich und träumten noch einmal von ihrer spannenden Rettungsaktion.

Die Ev. Jugend freut sich bereits jetzt auf die nächste Abenteuernacht mit Übernachtung im Ev. Jugendheim Holzwickede, bei der wieder in eine spannende und erlebnisreiche, neue Themenwelt eingetaucht wird. Mehr Fotos und Info unter www.facebook.com/evjugendhowi.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.