9. Montanhydraulik Business-Cup gelungenes Turnier vor großer Kulisse

Groß war der Jubel bei den Siegern und Platzierten beim 9. Montanhydraulik Business-Cup des Holzwickeder Sport Club (HSC). (Foto: privat)

Groß war der Jubel bei den Sie­gern und Platz­ierten beim 9. Mon­tan­hy­draulik Busi­ness-Cup des Holzwickeder Sport Club (HSC). (Foto: privat)

Was haben die Cham­pions League und der Mon­tan­hy­draulik Busi­ness-Cup des Holzwickeder Sport Clubs (HSC) gemeinsam? Bei beiden Tur­nieren gelang es in diesem Jahr einer Mann­schaft erst­mals, den Titel zu ver­tei­digen und den Hen­kel­pott für ein wei­teres Jahr mit nach Hause zu nehmen. Was Real Madrid in der Königs­klasse gelang, schaffte die Lapp-Unter­neh­mens­gruppe aus Stutt­gart beim Busi­ness-Cup.

Bereits im Vor­feld hoch ein­ge­schätzt, konnten die Schwaben am Samstag den Hen­kel­pott zum zweiten Mal nach 2016 in den Holzwickeder Abend­himmel recken. Enorm stark prä­sen­tierten sich die Holzwickeder Teams. Die Aus­wahl von Mon­tan­hy­draulik musste sich erst im Finale Lapp mit 1 : 4 beugen, spielte aber ganz stark. Dritter wurde das starke Team des Urlaubs­gurus nach einem 4 : 3 im Neun­me­ter­schießen gegen Wie­der­holt. Nach Ach­tel­final- und Vier­tel­fi­nal­einzug in den ver­gan­genen beiden Jahren kün­digte das Team an, dass mit ihm viel­leicht bereit im näch­sten Jahr ganz stark zu rechnen ist. Geschäfts­führer Daniel Krahn jeden­falls war vollauf zufrieden. Und auch die Aus­wahl der Gemeinde Holzwickede und Rhenus ent­täuschten nicht. Die Gemeinde unterlag spät im Vier­tel­fi­nale Mon­tan­hy­draulik mit 2 : 4. Rhenus zog mit 2 : 5 gegen Wie­der­holt den Kür­zeren. Für Mit­fa­vorit Sonepar war aller­dings bereits im Ach­tel­fi­nale Schluss.

Es war ein gelun­genes Tur­nier vor großer Zuschau­er­ku­lisse und rund 500 betei­ligten Sport­lern von 26 Unter­neh­mens­teams aus ganz Deutsch­land. Nach der Eröff­nung durch den Geschäfts­führer von Mon­tan­hy­draulik Repa­ratur und Ser­vice, Hans-Peter Kupiek und dem HSC-Vor­sit­zenden, Seba­stian Benett, ging es auf vier Klein­fel­dern auf die wahre Mara­thon­di­stanz von sieben Stunden. Per App gingen die Ergeb­nisse direkt nach dem Abpfiff jeden Spiels sprich­wört­lich um die Welt.

Einlagespiel der Minikicker – Tunier mit großer Strahlkraft

Für ihren großen Einsatz beim Einlagespiel erhielten die Minikicker des Holzwickeder Sport Club (HSC) von Sonepar West-Geschäftsführer Ingolf Coers Kino- und Snack-Gutscheine. Foto: privat)

Für ihren großen Ein­satz beim Ein­la­ge­spiel erhielten die Mini­kicker des Holzwickeder Sport Club (HSC) von Sonepar West-Geschäfts­führer Ingolf Coers Kino- und Snack-Gut­scheine. Foto: privat)

Der HSC hat für dieses Tur­nier mit großer Strahl­kraft in die Wirt­schaft und Indu­strie fast 50 Helfer auf­ge­boten. Durch den Ein­satz von Ball­jungen wurden die Spiele noch schneller und gingen damit richtig an die Sub­stanz. Umso höher sind die Lei­stungen der besten vier Mann­schaften zu beur­teilen. Viel Auf­merk­sam­keit zog eine Auto­schau auf sich.

Dass dem Holzwickeder Sport Club um die Zukunft nicht bange zu sein braucht, zeigten rund 30 Mini­kicker des Ver­eins bei einem kleinen Ein­la­ge­spiel. Ange­feuert von den Eltern, Groß­el­tern, Zuschauern und den Busi­ness-Cupo-Teil­neh­mern zeigten sie tollen Fuß­ball und viel Ein­satz­be­reit­schaft.

Fest steht bereits jetzt, dass es im kom­menden Jahr die Jubi­lä­ums­aus­gabe des Busi­ness-Cups gibt – vor­aus­sicht­lich am 23. Juni 2018. „Bereits jetzt habe wir viele Anfragen vor­liegen, so dass wir wahr­schein­lich ein noch grö­ßeres Teil­neh­mer­feld haben werden“, so Mit­or­ga­ni­sator Michael Golek (HSC).

Und dass das Tur­nier auch zum Neu­knüpfen oder Auf­fri­schen wirt­schaft­li­cher Kon­takte diente, wurde auch nach Abpfiff deut­lich. Einige Teams gingen noch mit­ein­ander zum Essen und rei­sten erst am Sonntag ab.

Ach­tel­fi­nale:
Nobilia – Hel­ler­mann Tyton 2 : 4
BMW Procar Unna – Mon­tan­hy­draulik Holzwickede 3 : 4
Giv­audan – Tön­nies 3 : 4
Sonepar Ruhrgebiet/​Sauerland/​Siegerland – Rhenus 2 : 3
Viva­west – Urlaubs­guru 0 : 1
Tilmann’s – Gemeinde Holzwickede 2 : 4
Lapp – Sonepar Ost­west­falen 1 : 0
Heroal – Wie­der­holt 1 : 2

Vier­tel­fi­nale:
Hel­ler­mann Tyton – Urlaubs­guru 0 : 1
Mon­tan­hy­draulik Holzwickede – Gemeinde Holzwickede 4 : 2
Tön­nies – Lapp 1 : 3
Rhenus – Wie­der­holt 2 : 5

Halb­fi­nale:
Urlaubs­guru – Lapp 3 : 4 nach Neun­me­ter­schießen
Mon­tan­hy­draulik Holzwickede – Wie­der­holt 4 : 0

Spiel um Platz 3:
Urlaubs­guru – Wie­der­holt 4 : 3 nach Neun­me­ter­schießen

Finale:
Lapp – Mon­tan­hy­draulik Holzwickede 4 : 1

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.