Emscherquellhof verabschiedet sich mit zwei weihnachtlichen Veranstaltungen in Winterpause

An den beiden ersten Sonntagen im Dezember (4. und 11. Dezember) verabschiedet sich Wewole-Team auf dem Emscherquellhof mit zwei weihnachtlichen Veranstaltungen in die Winterpause. (Flyer: Wewole)

Auch in der Adventszeit ist auf dem Emscherquellhof etwas los: Das Wewole-Team will bei zwei Veranstaltungen an den ersten beiden Sonntagen im Dezember jede Menge Vorfreude auf das Weihnachtsfest wecken:

Am 4. Dezember gibt es von 12 bis 18 Uhr Weihnachtsjazz mit dem Opherdicker UIi Bär sowie Weihnachtsgeschichten für die jüngsten Besucher. Die dürfen sich auch auf den Weihnachtsmann freuen. „Der Weihnachtsmann hat viel Zeit mitgebracht und bleibt den ganzen Tag über bei uns, um die Wunschzettel der Kinder entgegenzunehmen“, verspricht Teamleiterin Jutta Wabnitz. Kinder, die noch keinen Wunschzettel ausgefüllt haben, können dies in einer eigens dazu eingerichteten Malecke nachholen.

Während die Kinder beim Weihnachtsmann anstehen, können ihre Eltern die Wartezeit draußen an einem Glühwein- und einem Grillstand verkürzen. Natürlich ist auch die Waffelstube im Emscherquellhof geöffnet. Zusätzlich zu den schon bekannten kreativen Waffelspezialitäten wird es an beiden Sonntagen auch noch besondere in weihnachtlichen Geschmacksrichtungen geben.

Weihnachtskonzerte, Nikolaus, Glühwein und noch mehr

Auch Doula und Limbe mit ihren "Gourmet Kirchen And Cakes", hier beim Herbstfest im Vormonat, werden wieder dabei und Weihnachtsplätzchen im Dezember auf dem Emscherquellhof anbieten. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Auch Doula und Limbe mit ihren „Gourmet Kirchen And Cakes“, hier beim Herbstfest im Vormonat, werden wieder dabei und Weihnachtsplätzchen im Dezember auf dem Emscherquellhof anbieten. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

An beiden Veranstaltungstagen werden außerdem drei ausgewählte Stände ihre Angebote präsentieren: An einem werden Weihnachtspyramiden, wie sie vor allem aus dem Erzgebirge bekannt sind und anderes Kunstgewerbe aus Holz angeboten. Auch Doula und Limbe, die mit ihren „Gourmet Kitchen And Cakes“ schon beim Erntefest im vergangenen Monat die Besucher begeisterten, sind  wieder mit dabei und werden dieses Mal ganz besondere Weihnachtsplätzchen verkaufen. Dritte im Bunde ist schließlich die Holzwickederin Andrea Wicke mit ihren selbstgenähten Kissen, Nackenrollen und anderen Artikeln aus Stoff. „Ob unsere Hof-Imkerin auch wieder mit dabei sein wird, steht leider noch nicht ganz fest“, meint Jutta Wabnitz.

Am 11. Dezember gibt es von 12 bis 18 Uhr ausnahmsweise keinen entspannten Jazz mit Uli Bär. Stattdessen werden unter seiner Leitung Kinder ein Weihnachtskonzert für Kinder spielen. Selbstverständlich gibt es auch am zweiten Sonntag anschließend wieder Weihnachtsgeschichten zu hören.

„Wir wollten für unsere Gäste zum Jahreswechsel einfach noch einmal etwas Besonders bieten und nicht einfach sang- und klanglos in die Winterpause verschwinden“

-Jutta Wabnitz (Wewole-Teamleiterin)

„Wir wollten für unsere Gäste zum Jahreswechsel einfach noch einmal etwas Besonders bieten und nicht einfach sang- und klanglos in die Winterpause verschwinden“, erklärt Jutta Wabnitz, Leiterin des Wewole-Teams. Nach dem 11. Dezember verabschiedet sich das Wewole-Team nämlich bis zum Frühjahr. Erst am 2. April öffnet die Waffelstube wieder auf dem Emscherquellhof. Bis zur ersten größeren öffentlichen Veranstaltung wird es danach aber noch einige Wochen dauern.

  • Termin: Sonntag (4. und 11. Dezember), jeweils 12 bis 18 Uhr, Emscherquellhof, Quellenstraße 2

Advent, Emscherquellhof


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv