In der Ziegelstraße stürzte heute gegen Abend ein großer Baum um und beschädigte dabei eine Laterne. Die Einsatzkräfte des Löschzuges 1 sind derzeit noch mit den Aufräumarbeiten beschäftigt. (Foto: F. Brockbals - Emscherblog)
In der Ziegelstraße stürzte heute gegen Abend ein großer Baum um und beschädigte dabei eine Laterne. Die Einsatzkräfte des Löschzuges 1 sind derzeit noch mit den Aufräumarbeiten beschäftigt. (Foto: F. Brockbals - Emscherblog)
In der Ziegelstraße stürzte heute gegen Abend ein großer Baum um und beschädigte dabei eine Laterne. Die Einsatzkräfte des Löschzuges 1 sind derzeit noch mit den Aufräumarbeiten beschäftigt. (Foto: F. Brockbals – Emscherblog)
Zur Eigensicherung mussten die Feuerwehrkräfte zunächst abwarten, bis die Straßenlaterne stromlos gemacht wurde. (Foto: F. Brockbals - Emscherblog)
Zur Eigensicherung mussten die Feuerwehrkräfte zunächst abwarten, bis die Straßenlaterne stromlos gemacht wurde. (Foto: F. Brockbals – Emscherblog)

Die Einsatzkräfte des Löschzuges Mitte der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Holzwickede rückten heute (7. April) gegen 18.30 Uhr zur Ziegelstraße aus. Der Grund war allerdings kein Feueralarm: Vielmehr hatten starke Windböen einen großen Baum in der Ziegelstraße umgeworfen. Beim Umfallen hatte der Baum eine Straßenlaterne stark beschädigt, wie Einheitsführer Jens Preetz erklärt. Personen durch den umgestürzten Baum glücklicherweise nicht zu Schaden.

Die Einsatzkräfte des Löschzuges mussten zunächst abwarten, bis die beschädigte Laterne stromlos gemacht war, um sich nicht selbst bei den Aufräumarbeiten zu gefährden. Anschließend wurde mit vereinten Kräften die Räumg am Einsatzort fortgesetzt. Was allerdings einige Zeitm in Anspruch nahm. Zur Stunde, sind die Einsatzkräfte des Löschzuges 1 immer noch mit den Aufräumarbeiten beschäftigt.


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv