50-jähriger Holzwickeder in Schwerte schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall heute Vormittag (25.3.) in Schwerte, an dem zwei Holzwickeder beteiligt waren, ist ein 50-jähriger Autofahrer aus Holzwickede schwer verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich am heutigen Mittwoch (24.3.) gegen 11.20 Uhr auf der Schützenstraße in Schwerte ein Auffahrunfall. Ein 50-jähriger Pkw-Fahrer aus Holzwickede musste sein Fahrzeug verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen. Dies bemerkte eine ebenfalls 50-jährige Pkw-Fahrerin aus Holzwickede zu spät. Trotz einer Vollbremsung konnte sie ein Auffahren nicht verhindern. Durch den Aufprall wurde der Holzwickeder schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus transportiert.

An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Die Schützenstraße musste zeitweise voll gesperrt werden, wodurch es zu Verkehrsstörungen kam. Die Unfallstelle wurde gegen 12.45 Uhr wieder frei gegeben.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.