45-Jährige bei Einreise im Flughafen festgenommen: In Schwerin Freiheit erkauft

(ots) – Happy End für eine 45-jäh­rige Frau aus Schwerin. Trotz eines bestehenden Haft­be­fehls durfte sie die Bun­des­po­li­zei­wache später wieder ver­lassen. Der Ehe­mann der 45-Jäh­rigen zahlte den gefor­derten Geld­be­trag in Höhe von 1096,50 Euro bei einer Poli­zei­dienst­stelle im hohen Norden.

Gegen 7 Uhr gestern Morgen (16. August) über­prüften Ein­satz­kräfte der Bun­des­po­lizei die Frau aus Schwerin, als sie ver­suchte mit einem Flug aus Sibiu (Rumä­nien) kom­mend, am Dort­munder Flug­hafen ein­zu­reisen. Beim Abgleich ihrer per­so­nen­be­zo­genen Daten stellte sich heraus, dass ein Haft­be­fehl gegen die rumä­ni­sche Staats­an­ge­hö­rige vorlag.

Wegen Betruges in zwei Fällen hatte das Amts­ge­richt in Nor­der­stedt sie bereits im November 2016, zu einer Geld­strafe von 1096,50 Euro ver­ur­teilt. Gezahlt hatte sie den gefor­derten Geld­be­trag bis gestern bis­lang jedoch nicht.

Weil sie das auch gestern nicht konnte, infor­mierte sie ihren Ehe­mann in Schwerin. Dieser orga­ni­sierte das Geld und zahlte es bei der Schwerin Polizei ein. Nachdem diese die Bun­des­po­lizei am Flug­hafen infor­miert hatte, durfte die Schwe­ri­nerin die Wache wieder ver­lassen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<