40-Jähriger bei Unfall auf Bornstraße schwer verletzt

Die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls, der  gestern (10.9.) gegen 19.55 Uhr in der nördlichen Innenstadt von Dortmund ereignete. Ein 40-jähriger Mann aus Hamm wurde dabei auf der Bornstraße schwer verletzt. Zum Unfallzeitpunkt  hielt der Mann mit seinem Kleintransporter gerade an der Ampel im Bereich der Einmündung zur Eisenstraße. Ein 23-jähriger Dortmunder war mit seinem Pkw ebenfalls auf der Bornstraße unterwegs – und zwar offensichtlich mit erhöhter Geschwindigkeit. Laut Zeugenaussagen lieferte sich der 23-Jährige ein Rennen mit einem zweiten, bislang noch unbekannten Fahrzeug. Den wartenden Kleintransporter, der auf der linken von zwei Geradeausspuren stand, übersah er dabei offenbar zunächst. Zwar leitete er noch eine Bremsung ein, es kam jedoch trotzdem zu einem Zusammenstoß. Dabei wurde der 40-jährige Fahrer des Transporters schwer verletzt. Ein Krankenwagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Der 23-jährige Dortmunder blieb unverletzt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei Dortmund auf ca.18.000 Euro  Die Polizei sucht weitere Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Diese werden gebeten, sich bei der Polizeiwache Nord unter T. 0231/132-2321.

Unfall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv