40-Jähriger bei Unfall auf Bornstraße schwer verletzt

Die Polizei sucht Zeugen eines Ver­kehrs­un­falls, der gestern (10.9.) gegen 19.55 Uhr in der nörd­li­chen Innen­stadt von Dort­mund ereig­nete. Ein 40-jäh­riger Mann aus Hamm wurde dabei auf der Born­straße schwer ver­letzt. Zum Unfall­zeit­punkt hielt der Mann mit seinem Klein­trans­porter gerade an der Ampel im Bereich der Ein­mün­dung zur Eisen­straße. Ein 23-jäh­riger Dort­munder war mit seinem Pkw eben­falls auf der Born­straße unter­wegs – und zwar offen­sicht­lich mit erhöhter Geschwin­dig­keit. Laut Zeu­gen­aus­sagen lie­ferte sich der 23-Jäh­rige ein Rennen mit einem zweiten, bis­lang noch unbe­kannten Fahr­zeug. Den war­tenden Klein­trans­porter, der auf der linken von zwei Gera­de­aus­spuren stand, übersah er dabei offenbar zunächst. Zwar lei­tete er noch eine Brem­sung ein, es kam jedoch trotzdem zu einem Zusam­men­stoß. Dabei wurde der 40-jäh­rige Fahrer des Trans­por­ters schwer ver­letzt. Ein Kran­ken­wagen brachte ihn in ein Kran­ken­haus. Der 23-jäh­rige Dort­munder blieb unver­letzt. Den ent­stan­denen Sach­schaden schätzt die Polizei Dort­mund auf ca.18.000 Euro Die Polizei sucht wei­tere Zeugen, die den Vor­fall beob­achtet haben. Diese werden gebeten, sich bei der Poli­zei­wache Nord unter T. 0231÷132−2321.

Unfall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv