3. und 4. Klassen der Paul-Gerhardt-Schule schicken Grüße von der Wewelsburg

Die Kinder und Begleiter der Klassen 3a und b sowie der Klassen 4a und b der Paul-Ger­hardt-Schule schicken Grüße aus der Wewels­burg in Büren nach Holzwickede. (Foto: privat)

Die Kinder und Begleiter der Klassen 3a und b sowie der Klassen 4a und b der Paul-Ger­hardt-Schule schicken Grüße aus der Wewels­burg in Büren nach Holzwickede. Dort ver­brachten sie gestern (26.6.) ihren ersten Tag, gespickt mit Pro­gramm.

Pas­send zum histo­ri­schen Ambi­ente der ein­zigen Drei­ecksbug Deutsch­lands jhieß ein erstes Proi­gramm­highlkifght etwa „Vom Knappen zum Ritter“. Dabei mussten die Kinder Prü­fungen durch­laufen, bevor sie am Ende des Tages in den Rit­ter­stand erhoben wurden. „Cool“ im engeren Sinne war auch die Erkun­dungen der nahe am Gelände der Burg flie­ßenden Alme, die für die nötige Abküh­lung sorgte.

Unter der Über­schrift „Wild­nis­trai­ning und Feu­er­starter“ standen heute dann Team­bil­dung, Koope­ra­ti­ons­spiele und Ver­trau­ens­übungen auf der Slack­line auf dem Pro­gramm.

PGS-Nerds aus Schwäbisch Gemünd angekommen

Vom Deutsch­land­fi­nale in Schwä­bisch Gemünd stießen am Abend noch die drei PGS-Nerds zur Klas­sen­fahrt. Dort ange­kommen, mussten sie vom Finale aus­führ­lich erzählen. In ihrer Kate­gorie belegten sie vor Ort den 8. Platz unter 16 Fina­li­sten, gemessen unter allen Teams in Deutsch­land sogar Platz 8 von 75 Teams. „Die Technik lief stabil, trotz der 35 Grad vor Ort im Kon­gress­zen­trum“, berich­tete Tino, einer der „PGS-Nerds“. Die drei Lego-Freaks waren sehr zufrieden mit ihrem Aus­flug nach Baden-Württem‍berg.

Paul-Gerhardt-Schule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv