Monat: Mai 2021

Die Gemeinde soll ein Kontingent E-Bikes für Schüler anschaffen, damit diese nicht mehr so häufig mit dem "Elterntaxi" ins Schulzentrum gebracht werden, fordert die FDP. (Symbolfoto: Pixabay.de)

FDP will Schülern E-Bikes zur Nutzung stellen: Ziel sind weniger „Elterntaxis“

Die Holzwickeder FDP möchte die verkehrliche Situation am Schulzentrum entlasten und gleichzeitig die Gemeinde etwas jugendfreundlicher machen. Deshalb beantragt die FDP, ein Kontingent E-Bikes anzuschaffen, das Schülerinnen und Schülern des Schulzentrums zur Verfügung gestellt werden soll, um möglichst ohne das sogenannte „Elterntaxi“ zur Schule gelangen zu können.

Weiterlesen

Die Nutzerzahlen und Akzeptanz für die Gemeindebücherei steigen: die Gemeindebibliothek an der Ophedicker Str. 44 . (Foto: privat)

Besuch der Gemeindebibliothek wird einfacher

Bei einem Besuch in der Gemeindebibliothek gibt es ab Freiutag (4. Juni) nweitere Erleichterungen, wie die Gemeinde mitteilt: Die Testpflicht entfällt dann auch in der Bibliothek komplett. Eine Terminbuchung ist nur noch bei einer Inzidenz über 50 nötigt, liegt die Inzidenz darunter, kann die Bibliothek auch ohne Termin besucht werden

Weiterlesen

Ein offenes Ohr für junge Familien: Katja Kortmann ist Ansprechpartnerin im Familienbüro an der Hauptstraße 28 in Holzwickede. (Foto: Birgit Kalle – Kreis Unna)

Katja Kortmann lädt ins Familienbüro ein: Offene Sprechstunden starten wieder

Die Corona-Zahlen sinken, sodass das Familienbüro an der Hauptstraße 28 in Holzwickede endlich wieder offene Sprechzeiten anbieten kann. "Eine Anmeldung ist nicht erforderlich", lädt Ansprechpartnerin Katja Kortmann ein, einfach mal vorbeizukommen: "Ich bin gern hier vor Ort für die Familien da. Beachtet werden müssen nur die geltenden Hygieneregeln." 

Weiterlesen

CDU-Fraktionsvorsitzender: Frank Markowski. (Foto: CDU Holzwickede)

CDU fordert Anpassung des Personalkonzeptes an fortschreitende Digitalisierung

ie fortschreitende Digitalisierung verändert die Arbeitsprozesse auch in der Gemeindeverwaltung.  Die CDU hat die Verwaltungsspitze deshalb aufgefordert, das bestehende Personalentwicklungskonzept und die darin formulierten Entwicklungsziele einer sach- und fachgerechten Untersuchung und Bewertung zu unterziehen. Die CDU hält dabei eine externe Unterstützung durch die Gemeindeprüfungsanstalt (GPA) NRW oder der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) für sinnvoll.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv