Tag: 24. Juni 2020

19-Jähriger ballert betrunken mit Schreckschusspistole herum: 40 Stunden gemeinnützige Arbeit

Stellen Sie sich vor, Sie sind auf dem Nachhauseweg, kurz nach Mitternacht, im U-Bahnhof Hörde, als plötzlich jemand mit einer Pistole wild herumballert. „Wie würden Sie sich fühlen?“, fragte Richterin Birgit Vielhaber-Karthaus den Angeklagten heute in seiner Verhandlung vor dem Amtsgericht Unna. „Hätten Sie nicht auch eine unglaubliche Angst bekommen?“

Weiterlesen

Das wird den Eltern nicht gefallen: Die AWO-Kita im Emscherpark wird nicht wie geplant zum neuen Kindergartenjahr am 1. August fertig. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Kein Strom: Kita-Neubau im Emscherpark durch Corona und Westnetz ausgebremst

Diese Nachricht dürfte ein Schock für die Eltern sein, deren Kinder in den Not-Kitas der AWO betreut werden müssen: Die Fertigstellung der neuen Kindertagesstätte „Sonnenschein“ im Emscherpark verzögert sich durch die Corona-Pandemie. Dies gab Uwe Nettlenbusch, der Fachbereichsleiter Technische Dienste der Gemeinde, am Dienstagabend im Planungs- und Bauausschuss bekannt. „Nach Angaben der UKBS gibt es erhebliche Probleme bei den Zulieferern. Deshalb ist noch nicht absehbar, wann Einrichtung fertig wird.“

Weiterlesen

Die FDP will den Einmündungsbereich Sölder- und Hauptstraße auf Kosten eines Parkplatzes und Grünbeetes übersichtlicher gestalten lassen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Kreuzungsbereich Sölder- und Hauptstraße: Politik beharrt auf Umgestaltung

Auf Antrag der FDP hatte der Planungs- und Bauausschuss die Verwaltung im mai damit beauftragt zu prüfen, ob der Einmündungsbereich Sölder- / Hauptstraße ausgeweitet werden kann. In der Sitzung gestern schlug die Verwaltung nun vor, dieses Ansinnen „in Anbetracht der Grundstückseigentümerschaften in besagtem Kreuzungsbereich“ nicht weiter zu verfolgen. Damit waren die Antragsteller der FDP allerdings ganz und gar nicht einverstanden. „Die nötigen Voraussetzungen zu schaffen, ist nicht schwierig. Wenn wir das als Gemeinde nicht schaffen, wäre das ein Armutszeugnis“, erklärte ihr Sprecher Lars Berger. „Deshalb halten wir an unserem Antrag fest.“

Weiterlesen

Mieter des Bauvereins in der Bahnhofstraße 455 und 57 in ihren Gärten,. (Foto: P. GHräber - Emscherblog)

Überraschung im Fachausschuss: Bauverein will Bebauungskonzept neu überdenken

Die Sitzung des Planungs- und Bauausschusses gestern (23.6.) wurde von den Mietern der Häuser Bahnhofstraße 55 und 57 sowie der Jahnstraße mit großem Interesse erwartet. Hofften Sie doch mehr über die Pläne des Bauvereins zu erfahren und wie die Holzwickeder Politik dazu steht. Doch dazu kam es erst gar nicht: Überraschend hatte Bauverein-Vorstand Wolfgang Böcker vor der Sitzung darum gebeten, das Bebauungskonzept des Bauvereins wieder von der Tagesordnung zu nehmen. Gegen die beiden Stimmen der Grünen stimmte der Ausschuss zu.

Weiterlesen

Jahresbilanz 2019: Kinderzähne immer gesünder

So wird’s gemacht: Pro­phy­laxe-Fach­kraft Heike Rei­mann vom Zahn­ärzt­li­chen Dienst des Kreises zeigt am Modell, wie Kin­der­zähne richtig geputzt werden. (Foto: B. Kalle – Kreis Unna)

Wer gesunde Zähne haben möchte, muss früh mit der Pflege anfangen. Daher setzt der Zahn­ärzt­liche Dienst des Kreises Unna beim Nach­wuchs an: Im ver­gan­genen Jahr wurde das Gebiss von rund 12.200 Kin­dern und Jugend­li­chen unter­sucht. 

Die gute Nach­richt: Die große Mehr­heit der Kinder hat – nicht zuletzt wegen der vom Kreis durch­ge­führten Vor­sor­ge­maß­nahmen wie z.B. Kita mit Biss – gesunde Zähne. Die Unter­su­chungen der Zahn­ärzte des Kreises zeigen aber auch immer noch, dass das Vor­kommen von Karies eng mit dem gesell­schaft­li­chen Status ver­knüpft ist. 

Eltern sozial benach­tei­ligter Schichten gehen mit ihren Kin­dern oft nicht im not­wen­digen Maß zum Zahn­arzt“, sagt Dr. Claudia Sauer­land, Lei­terin des Zahn­ärzt­li­chen Dien­stes. Das führt mit dazu, dass nach wie vor etwa 20 Pro­zent der Kinder fast 80 Pro­zent der Kari­es­last tragen – mit Folgen für ihre gesamte gesund­heit­liche Ent­wick­lung. 

Kinder werden immer früher erreicht

Der Zahn­ärzt­liche Dienst will diese Situa­tion ver­bes­sern und besucht daher Kinder in Schulen und Kitas im gesamten Kreis­ge­biet. Positiv: „Wir errei­chen die Kinder immer früher, denn seit dem Jahr 2000 hat sich der Anteil der Drei­jäh­rigen in den Kitas mehr als ver­dop­pelt und liegt inzwi­schen bei rund 40 Pro­zent“, berichtet Dr. Sauer­land. „Dadurch hat sich eine große Chance für die Mund­ge­sund­heit eröffnet.“

Aller­spä­te­stens in der Grund­schule werden die Kinder erreicht, die den Weg in die Zahn­arzt­praxen bis dahin noch nicht gefunden haben. Dass das bemer­kens­werte Aus­wir­kungen hat, sehen die Fach­leute des Kreises bei den älteren Kin­dern. „Wäh­rend die mitt­lere Anzahl der von Karies betrof­fenen Milch­zähne der Erst­klässler bei knapp 2 liegt, sind es bei den blei­benden Zähnen der unter­suchten Viert­klässler nur etwa 0,25“, erläu­tert Sauer­land. 

Ins­ge­samt wurden 2019 die Zähne von 12.204 Kin­dern und Jugend­li­chen unter­sucht. In 47 der ins­ge­samt 196 Kin­der­ta­ges­stätten wird das Pro­gramm „Kita mit Biss“ umge­setzt, wei­tere 34 haben ern­stes Inter­esse, künftig daran teil­zu­nehmen. PK | PKU 

Eine Tabelle, die einen Über­blick über die Zahn­ge­sund­heit nach Städten und Gemeinden und kreis­weit gibt, finden Sie hier.

Mit dem Rad zur Kunst: „Zur kleinen Weile“ von Raumlabor in Dortmund. (Foto: Henning Rogge/EGLV)

Mit dem Rad zur Kunst: Emschergenossenschaft lädt zu geführten Radtouren ein

Die Emschergenossenschaft lädt zum Radeln an der Emscher ein: Zweimal monatlich finden am Emscherkunstweg kostenfreie geführte Radtouren statt. Konzipiert wird das öffentliche Vermittlungsprogramm für den Skulpturenweg gemeinsam von Urbane Künste Ruhr, Emschergenossenschaft und Regionalverband Ruhr. Am ersten und dritten Sonntag im Monat finden in diesem Jahr von Juli bis Oktober jeweils von 14 bis 17 Uhr öffentliche Radtouren entlang des Emscherkunstwegs statt. Die kostenfreien Ausflüge führen zu mindestens drei Kunstwerken und werden von geschultem Personal auf dem Fahrrad begleitet.

Weiterlesen

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) hat seit Übernahme vom Gesundheitsamt insgesamt 400 Corona.Test im Kreis Unna durchgeführt. (Foto: Christian Daum - pixelio.de)

Corona-Pandemie: Anzahl der Infektionen steigt auch im Kreis Unna wieder

Leider steigt auch im Kreis Unna die Anzahl der Corona-Infektionen wieder. Landrat Michael Makiolla hat heute (23. Juni) im Kreistag einen Sachstandsbericht zur Corona-Pandemie gegeben. Danach steigt auch in Kreisgebiet die Anzahl der Infektionen wieder. Wie Makiolla weiter erklärte, wohnen auch 33 Beschäftigte der Firma Toennies in Rheda-Wiedenbrück im Kreis Unna. 29 von ihnen und deren Angehörige stehen unter Quarantäne.

Weiterlesen

(Foto: Succo - Pixabay)

32-Jähriger zieht Berufung zurück: Vier Monate Haft für Betrug an eigener Familie

Weil er seinen Stiefvater und die eigene Mutter in Holzwickede mit einem raffinierten Trick um 721 Euro betrogen hat, wurde ein 32-jähriger Kamener im Januar vor dem Amtsgericht Unna zu einer Freiheitsstrafe von vier Monaten ohne Bewährung verurteilt. Das Problem für den 32-Jährigen: Er stand zur Tatzeit unter Bewährung und droht als Bewährungsversager noch zehn Monate länger hinter Gitter zu wandern. Darum ging er in die Berufung. In der Berufungsverhandlung heute vor dem Landgericht Dortmund hatte er allerdings nichts zu bieten, was das Gericht hätte verlassen können, das Urteil des Amtsgerichtes abzuändern.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv