Tag: 12. Juni 2020

CDU-Fraktion fragt Schulen nach Erfahrungen mit Corona-Problemen ab

Der Fraktionsvorsitzende der CDU Holzwickede, Frank Markowski, hat die Leitungen aller Schulen in Holzwickede angeschrieben und um ein Meinungsbild aus den zurückliegenden Wochen und Monaten mit der Corona-Pandemie gebeten. Diese Zeit war „für alle Menschen in unserer Gesellschaft eine große Herausforderung, doch ganz besonders Schulen wurden vor gänzlich neue Herausforderungen gestellt und mussten diese in kürzester Zeit begegnen“, wendet sich der CDU-Fraktionschef einleitend an die Schuleiterinnen und -leiter.

Weiterlesen

Die nächste Stolpersteinverlegung in der Gemeinde ist am 9. Oktober geplant. Foto: P. Gräber - Emscherblog)

VHS-Gruppe „Spurensuche“ plant nächste Stolpersteinverlegung am 9. Oktober

Auch die VHS-Gruppe „Spurensuche NS-Opfer Holzwickede“ hat nach der Corona-Pause ihre Arbeit wieder aufgenommen. Der wegen Corona ausgefallene Termin am 7- Mai wurde inzwischen am 28. Mai nachgeholt. Auf der Tagesordnung standen unter anderen die wegen der Pandemie ausgefallene Gedenkveranstaltung für die Opfer der Bombardierung Holzwickede am 23. März 1945 sowie die geplante Stolpersteinverlegung in Holzwickede am 9. Oktober.

Weiterlesen

Der Kreis Unna vergibt drei Stipendien an angehende Medizinerinnen und Mediziner. (Foto: Pixabay.de)

Kreis Unna vergibt Medizinstipendium: Förderung für junge Ärzte

Der Kreis Unna bietet angehenden Medizinerinnen und Medizinern ein Stipendium an: Mit 500 Euro im Monat unterstützt die Kreisverwaltung Studierende, um dem drohenden Ärztemangel rechtzeitig zu begegnen. Im Gegenzug verpflichten sich die Studenten, nach dem Studium fünf Jahre im Kreis Unna zu arbeiten oder eine Weiterbildung zum Facharzt im Kreis Unna zu absolvieren.

Weiterlesen

Das Logo des Sprachvermittlerpools.

Sprachmittler fahren wieder hoch: Buchung über KI Kreis Unna

Das Logo des Sprachvermittlerpools.
Das Logo des Sprach­ver­mitt­ler­pools.

Gespräch mit der Schule nötig, in der Kita oder „auf dem Amt“? Wer die deut­sche Sprache nicht richtig kann, braucht dann unkom­pli­ziert und gleich­zeitig ver­läss­lich Unter­stüt­zung. Die Sprach­mitt­le­rinnen und ‑mittler aus dem kreis­ei­genen Pool sind nach der der Corona-Pan­demie geschul­deten Pause wieder ein­satz­be­reit. 

Gebucht werden können die Sprach­mittler von öffent­li­chen Ein­rich­tungen (keine Pri­vat­per­sonen) über das Kom­mu­nale Inte­gra­ti­ons­zen­trum Kreis Unna (KI).

Wichtig: Zum Schutz aller Betei­ligten müssen fol­gende aktu­elle Corona-Sicher­heits­maß­nahmen ein­ge­halten werden: Sicher­heits­ab­stand Hygie­ne­re­geln Mund-Nasen­schutz Raum­be­lüf­tung etc.

Öffentliche Stellen können Helfer kostenfrei buchen

Kosten­frei gebucht werden können die Sprach­mittler von Ein­rich­tungen wie z.B. Kitas, Schulen, Fami­li­en­büros, Gesund­heits­be­hörden oder Bera­tungs­stellen für Gespräche ohne Rechts­folgen. Das Ver­fahren ist unkom­pli­ziert und funk­tio­niert über ein im Internet bereit­ge­stelltes For­mular.

Für Rück­fragen steht als Ansprech­part­nerin im Kom­mu­nalen Inte­gra­ti­ons­zen­trum Kreis Unna Katja Arens unter Tel. 01 51 10 61 69 24 und per E‑Mail an katja.arens@kreis-unna.de zur Ver­fü­gung. PK | PKU 

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv